ablandig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungab-lan-dig (computergeneriert)
formal verwandt mitLand
eWDG, 1967

Bedeutung

Seemannssprache
Gegenwort zu auflandig
Beispiele:
ein ablandiger Wind (= ein vom Land zum Meer wehender Wind)
der Wind steht ablandig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wind

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ablandig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei ablandigem Wind der Stärke fünf bis sechs hatte er keine Chance, es zurück an Land zu schaffen.
Die Zeit, 30.09.2012 (online)
Der Wind hatte gedreht, wehte, ablandig nun, unangenehm mild und schien nach Dung zu riechen.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2001
Doch es war ablandiger Wind, die Strömung aufs Meer sehr stark.
Bild, 23.08.2005
Viele Schwimmer unterschätzten auch den ablandigen Wind und die Strömung.
Die Welt, 01.08.2001
Im Kampf gegen eine ablandige Strömung bekommt jeder der Bootsinsassen ein Paddel in die Hand gedrückt.
Der Tagesspiegel, 02.04.1999
Zitationshilfe
„ablandig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ablandig>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ablammen
ablaktieren
Ablaktation
ablaichen
Ablagerungsplatz
ablängen
Ablaß
Ablass-Schleuse
Ablaßbrief
ablassen