Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

abmahnen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ab-mah-nen
Wortzerlegung ab- mahnen
Wortbildung  mit ›abmahnen‹ als Erstglied: Abmahnanwalt · Abmahner · Abmahnindustrie · Abmahnkanzlei · Abmahnschreiben · Abmahnung · Abmahnverein · Abmahnwahn · Abmahnwelle
eWDG

Bedeutung

gehoben jmdm. von etw. abraten, jmdn. vor etw. warnen
Beispiele:
jmdm. von einem Vorhaben (dringend) abmahnen
die Stimme … seiner Brust, die ihm wispernd abmahnte [ Th. MannJoseph4,417]
es war gut und richtig, daß wir abgemahnt haben [ Feuchtw.Söhne224]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) die Leviten lesen · (jemandem) eine harte Rückmeldung geben · (jemandem) heimleuchten · ausschelten · ausschimpfen · ermahnen · rüffeln · rügen · scharf kritisieren · schelten · verwarnen · zur Ordnung rufen · zurechtweisen  ●  (jemandem etwas) ins Stammbuch schreiben  fig. · (jemandem) einen Verweis erteilen  Amtsdeutsch · tadeln  Hauptform · (jemandem) Bescheid stoßen  ugs. · (jemandem) aufs Dach steigen  ugs., fig. · (jemandem) den Arsch aufreißen  derb · (jemandem) den Kopf waschen  ugs., fig. · (jemandem) den Marsch blasen  ugs., veraltend · (jemandem) deutlich die Meinung sagen  ugs. · (jemandem) die Flötentöne beibringen  ugs., fig. · (jemandem) die Hammelbeine langziehen  ugs., fig. · (jemandem) die Meinung geigen  ugs. · (jemandem) die Schuhe aufpumpen  ugs., fig. · (jemandem) eine (deutliche) Ansage machen  ugs. · (jemandem) eine (dicke) Zigarre verpassen (möglicherweise veraltend)  ugs. · (jemandem) eins auf den Deckel geben  ugs. · (jemandem) zeigen, wo der Frosch die Locken hat  ugs., fig. · (jemandem) zeigen, wo der Hammer hängt  ugs., fig. · (jemandem) zeigen, wo es langgeht  ugs., fig. · (jemanden) Mores lehren  geh. · (jemanden) auf Linie bringen  ugs. · (jemanden) auf Vordermann bringen  ugs., fig. · (jemanden) frisch machen  ugs., fig. · (jemanden) lang machen  ugs. · (jemanden) zusammenfalten  ugs. · (sich jemanden) vorknöpfen  ugs. · abmahnen  fachspr., juristisch · admonieren  geh., veraltet · zurechtstutzen  ugs., fig. · zusammenstauchen  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›abmahnen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abmahnen‹.

Verwendungsbeispiele für ›abmahnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Chef müsse das Surfen ausdrücklich verbieten und zuerst abmahnen. [Bild, 05.09.2001]
Außerdem sei er in einem ähnlichen Fall schon einmal abgemahnt worden. [Der Tagesspiegel, 30.03.2005]
Dafür war das Unternehmen im vergangenen Jahr noch abgemahnt worden. [Der Tagesspiegel, 21.01.2003]
Sein Verleger hatte einen Studenten abmahnen lassen, der zwei Bücher des Professors illegal im Internet veröffentlicht hatte. [Die Zeit, 24.01.2011, Nr. 04]
Sie hatte Opel gestern abgemahnt, die «irreführende Blickfangwerbung» nicht zu wiederholen. [Die Zeit, 18.08.2010 (online)]
Zitationshilfe
„abmahnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abmahnen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abmagern
abmachen
ablösen
ablösefrei
ablöschen
abmalen
abmarachen
abmarken
abmarkten
abmarschbereit