abmildern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-mil-dern
Wortzerlegungab-mildern
Wortbildung mit ›abmildern‹ als Erstglied: ↗Abmilderung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. mildern, abschwächen
Beispiele:
einen schlechten Eindruck, eine scharfe Äußerung abmildern
den Druck, Lärm abmildern
ein abmildernder Text
die kritische Stimmung hat sich abgemildert

Thesaurus

Synonymgruppe
abmildern · ↗abschwächen · ↗drosseln · ↗dämpfen · mildern · ↗neutralisieren · ↗schwächen
Synonymgruppe
abbremsen · ↗abfedern · abmildern
Synonymgruppe
abmildern · ↗abschwächen · ↗einschränken · ↗relativieren
Assoziationen
Synonymgruppe
Spannung herausnehmen · abmildern · ↗entschärfen · sanfter gestalten  ●  (einer Sache) die Schärfe nehmen  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosengeld Aufprall Auswirkung Belastung Benachteiligung Berufungsgericht Effekt Fachkräftemangel Folge Härte Kürzunge Mehrbelastung Piraterie Progression Rowdytum Schock Sparprogramm Stellenabbau Steuerprogression Strafe Strafmaß Strenge Treibhauseffekt Ungerechtigkeit Zuwanderung allenfalls bestenfalls mildern wenigstens zumindest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abmildern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt Chancen, die Entwicklung abzumildern, da sind sich die Forscher einig.
Die Zeit, 18.08.2011 (online)
Die rot-grüne Regierung versuchte darauf den Antrag durch eine weniger scharf formulierte Resolution abzumildern.
Die Welt, 14.06.2000
Meist freilich war das heimatliche Idiom bei ihm abgemildert durch eine ungewöhnliche Grazie der Sprechweise.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Wenn man solche Krisen rechtzeitig erkennt und eingreift, kann eine krankhafte Entwicklung vermieden oder abgemildert werden.
Schnell, Monika u. Wetzel, Helmut: Krisenintervention und -therapie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 21928
Aber wie anders ist die Grundhaltung: ein stoisches Schema ist - wie schon in der hellenistisch-jüdischen Propaganda - theistisch abgemildert.
Lehmann, A.: Apologetik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 22401
Zitationshilfe
„abmildern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abmildern>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abmieten
Abmessung
abmessen
abmeßbar
abmerken
Abmilderung
abmindern
Abminderung
Abminderungsstunde
abmischen