abpellen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-pel-len (computergeneriert)
Wortzerlegungab-pellen
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, umgangssprachlich die Pelle von etw. abziehen
Beispiele:
Wurst, (Pell)kartoffeln abpellen
gekochte Eier, eine Apfelsine abpellen (= abschälen)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) abschälen · ↗abblättern · ↗abschilfern  ●  (sich) abpellen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Haut Kartoffel pellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abpellen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Harte Eier werden am besten abgepellt und der Länge nach aufgeschnitten zu Tisch gebracht.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 89
Hartgekochte Eier werden abgepellt, längs aufgeschnitten und eventuell mit der Gabel zerteilt.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 18957
Irmgard pellt die gebratenen Hühner ab, und jeder greift zu.
Die Zeit, 03.06.1977, Nr. 23
Da fing ich an, das Gebäude langsam von meiner Erinnerung abzupellen und umzugestalten.
Die Welt, 22.10.2001
Er ließ die Hosenträger herunter, pellte sich das Hemd ab und ließ mich, während er las, seinen Rücken befragen.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 206
Zitationshilfe
„abpellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abpellen>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abpausen
abpatschen
abpatrouillieren
abpassieren
abpassen
abpelzen
abperlen
abpfeifen
Abpfiff
abpflücken