Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

abraspeln

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ab-ras-peln
Wortzerlegung ab- raspeln
eWDG

Bedeutung

Handwerk etw. mit der Raspel entfernen
Beispiel:
eine Kante, einen Zapfen (an dem Brett) abraspeln
etw. mit der Raspel glätten
Beispiel:
ein krummes Brett abraspeln

Thesaurus

Synonymgruppe
abraspeln · abschnitzeln
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›abraspeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn ohne Massagecreme wird die verwesende Haut schon mal richtiggehend „abgeraspelt“. [Die Zeit, 15.04.2004, Nr. 17]
Der Goldhamster war aus seinem Behälter herausgeklettert, hockte da unten und raspelte mit seinen scharfen Zähnen das Holz ab. [Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 174]
Eine weitere Barschart raspelt seelenruhig die Schuppen anderer Fische ab. [Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37]
Um einen Sehfehler zu korrigieren, wurden der Sängerin auf beiden Seiten mehrfach Teile der Netzhaut abgeraspelt. [Bild, 02.05.2005]
Wenn es abgebaut, abgeraspelt worden war, dann wurde es in einem ungeheuerlichen, widerlichen Prozess, den Professor Raymond von MICIN entwickelt hatte, in Energie umgesetzt. [C't, 2000, Nr. 5]
Zitationshilfe
„abraspeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abraspeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abrasieren
abrahmen
abraffen
abradieren
abrackern
abraten
abrauchen
abrauschen
abreagieren
abrebeln