abrechnen
GrammatikVerb · rechnete ab, hat abgerechnet
Aussprache
Worttrennungab-rech-nen (computergeneriert)
Wortzerlegungab-rechnen
Wortbildung mit ›abrechnen‹ als Erstglied: ↗Abrechnung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
eine kleinere Summe von einer größeren abziehen
Beispiel:
die Steuern vom Lohn, eine Anzahlung von der Kaufsumme, die Unkosten von der Gesamtrechnung abrechnen
übertragen
Beispiele:
die Aufregung, Übertreibung muss man dabei abrechnen
diese Umstände, Vorkommnisse, Fehler abgerechnet (= unberücksichtigt)
2.
eine Schlussrechnung aufstellen
Beispiele:
am Ende jeden Quartals wird abgerechnet
mit jmdm. auf Heller und Pfennig abrechnen
übertragen jmdn. zur Rechenschaft ziehen
Beispiel:
mit dem Kerl rechne ich noch (gründlich) ab salopp
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

rechnen · Rechenschaft · Rechnung · abrechnen · Abrechnung · berechnen · Berechnung · verrechnen
rechnen Vb. ‘mit Zahlengrößen operieren und ein Ergebnis ermitteln, zählen, berechnen, wirtschaften, veranschlagen, zuversichtlich erwarten’, ahd. rehhanōn ‘ordnen, lenken, bereiten’ (10. Jh.), mhd. rechenen ‘zählen, rechnen, Rechenschaft ablegen’, frühnhd. auch ‘ermessen, taxieren, urteilen, berücksichtigen’, mnd. mnl. rēkenen ‘einrichten, herrichten, rechnen, berechnen, betrachten, erzählen’, nl. rekenen ‘rechnen’, aengl. gerecenian ‘erklären, berichten, bezahlen’, engl. to reckon ‘rechnen’ ist wohl in der Ausgangsbedeutung ‘in Ordnung bringen, ordnen’ ein Faktitivum (germ. *rek(a)nōn), zu einem in mnd. reken ‘von richtiger Beschaffenheit, in guter Ordnung, ordentlich, genau, offen, ungehindert’, aengl. recen ‘bereit, schnell, heftig’, afries. rekon ‘in Ordnung’ belegten Adjektiv (germ. *rek(a)na-), das in der Form eines starken Part. Prät. zu der unter ↗recht (s. d.) dargestellten Wurzel mit einer Ausgangsbedeutung ‘geradegerichtet, geordnet’ gehört. Rechenschaft f. ‘Bericht, Auskunft über Tun und Lassen’ (17. Jh.), ‘Rechnung, Rechnungswesen’ (16. Jh.), mhd. (md.) rechinschaft ‘Rechnungslegung’ (über anvertrautes Gut). Rechnung f. ‘Kostenaufstellung, -forderung, Zahlenaufgabe, Berechnung, Planung’, mhd. rech(e)nunge; vgl. ahd. rehhanunga ‘Ordnung’ (um 1000). abrechnen Vb. ‘subtrahieren, eine abschließende Rechnung aufstellen, errechnen’, mhd. aberechenen; Abrechnung f. spätmhd. aberechenunge. berechnen Vb. ‘ausrechnen, genau überlegen, planen, in Rechnung stellen’, mhd. berechenen; vgl. ahd. birehhanōn ‘vollkommen machen’ (um 1000); Berechnung f. (16. Jh.). verrechnen Vb. ‘rechnerisch miteinander ausgleichen’, refl. ‘falsch rechnen, sich irren’, spätmhd. verrechenen ‘verrechnen, Rechnung ablegen’; vgl. ahd. firrehhanōn ‘sich umkehren, sich besinnen auf’ (um 1000).

Thesaurus

Synonymgruppe
absetzen · ↗abziehen · ↗subtrahieren
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
eine Rechnung stellen · ↗liquidieren
Synonymgruppe
(einen) Kassensturz machen  ●  Abschluss machen  ugs.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betriebskosten Chipkarte Dienstreisen Fallpauschalen Finanzamt Gebührenordnung Honorare Kassen Krankenkassen Krankenschein Kreditkarte Leistungen Minutentakt Nebenkosten Pauschalen Pfennig Privatpatienten Reisekosten Schlachtgewicht Schweine Spesen Tagessätzen Telefonrechnung Vermieter Zahnärzte gnadenlos rechnet schonungslos sekundengenau Ärzte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abrechnen‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe beim VfB weniger abgerechnet, als ich ausgelegt habe.
Bild, 18.04.2002
Damit der Kunde die Preise durchschauen kann, rechnet Image bisher bereits in Ecu ab.
Der Tagesspiegel, 08.05.1998
Ich hatte mir doch so fest vorgenommen, mit ihm abzurechnen.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 143
Um Platz zu sparen, durfte jede Handlung nur durch eine Person abrechnen.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 17992
Die Redaktion will die Reisekostenvorschüsse abgerechnet haben, die ich längst aufgebraucht habe.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 235
Zitationshilfe
„abrechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abrechnen>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …