abrechnen

Grammatik Verb · rechnet ab, rechnete ab, hat abgerechnet
Aussprache 
Worttrennung ab-rech-nen
Wortzerlegung ab- rechnen
Wortbildung  mit ›abrechnen‹ als Erstglied: Abrechnung
eWDG

Bedeutungen

1.
eine kleinere Summe von einer größeren abziehen
Beispiel:
die Steuern vom Lohn, eine Anzahlung von der Kaufsumme, die Unkosten von der Gesamtrechnung abrechnen
übertragen
Beispiele:
die Aufregung, Übertreibung muss man dabei abrechnen
diese Umstände, Vorkommnisse, Fehler abgerechnet (= unberücksichtigt)
2.
eine Schlussrechnung aufstellen
Beispiele:
am Ende jeden Quartals wird abgerechnet
mit jmdm. auf Heller und Pfennig abrechnen
übertragen jmdn. zur Rechenschaft ziehen
Beispiel:
saloppmit dem Kerl rechne ich noch (gründlich) ab
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

rechnen · Rechner · Rechenschaft · Rechnung · abrechnen · Abrechnung · berechnen · Berechnung · verrechnen
rechnen Vb. ‘mit Zahlengrößen operieren und ein Ergebnis ermitteln, zählen, berechnen, wirtschaften, veranschlagen, zuversichtlich erwarten’, ahd. rehhanōn ‘ordnen, lenken, bereiten’ (10. Jh.), mhd. rechenen ‘zählen, rechnen, Rechenschaft ablegen’, frühnhd. auch ‘ermessen, taxieren, urteilen, berücksichtigen’, mnd. mnl. rēkenen ‘einrichten, herrichten, rechnen, berechnen, betrachten, erzählen’, nl. rekenen ‘rechnen’, afries. rekenia, aengl. gerecenian ‘erklären, berichten, bezahlen’, engl. to reckon ‘rechnen’ ist wohl in der Ausgangsbedeutung ‘in Ordnung bringen, ordnen’ ein Faktitivum (germ. *rek(a)nōn), zu einem in mnd. reken ‘von richtiger Beschaffenheit, in guter Ordnung, ordentlich, genau, offen, ungehindert’, aengl. recen ‘bereit, schnell, heftig’, afries. rekon ‘in Ordnung’ belegten Adjektiv (germ. *rek(a)na-), das in der Form eines starken Part. Prät. zu der unter recht (s. d.) dargestellten Wurzel mit einer Ausgangsbedeutung ‘geradegerichtet, geordnet’ gehört. Rechner m. ‘wer Rechenaufgaben löst’, mhd. rechenære ‘Steuereinnehmer’, ‘Rechenanlage’, Übersetzungswort für Computer (20. Jh.). Rechenschaft f. ‘Bericht, Auskunft über Tun und Lassen’ (17. Jh.), ‘Rechnung, Rechnungswesen’ (16. Jh.), spätmhd. (md.) rechinschafft ‘Rechnungslegung’ über anvertrautes Gut (14. Jh.). Rechnung f. ‘Kostenaufstellung, -forderung, Zahlenaufgabe, Berechnung, Planung’, mhd. rech(e)nunge; vgl. ahd. rehhanunga ‘Ordnung’ (um 1000). abrechnen Vb. ‘subtrahieren, eine abschließende Rechnung aufstellen, errechnen’, mhd. aberechenen; Abrechnung f. spätmhd. aberechenunge. berechnen Vb. ‘ausrechnen, genau überlegen, planen, in Rechnung stellen’, mhd. berechenen; vgl. ahd. birehhanōn ‘vollkommen machen’ (um 1000); Berechnung f. (16. Jh.). verrechnen Vb. ‘rechnerisch miteinander ausgleichen’, reflexiv ‘falsch rechnen, sich irren’, spätmhd. verrechenen ‘verrechnen, Rechnung ablegen’; vgl. ahd. firrehhanōn ‘sich umkehren, sich besinnen auf’ (um 1000).

Thesaurus

Synonymgruppe
abrechnen · absetzen  ●  (b von a) abziehen  Hauptform · subtrahieren (von)  Hauptform
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
abrechnen · eine Rechnung stellen · liquidieren
Synonymgruppe
(einen) Kassensturz machen · abrechnen  ●  Abschluss machen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›abrechnen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abrechnen‹.

Verwendungsbeispiele für ›abrechnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hatte mir doch so fest vorgenommen, mit ihm abzurechnen. [Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 143]
Um Platz zu sparen, durfte jede Handlung nur durch eine Person abrechnen. [Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 17992]
Abgerechnet wird am Schluß, und es sieht so aus, als machten die Deutschen wieder ihren Schnitt. [konkret, 1999]
Es hat auch niemanden beauftragt, auf die Art mit mir abzurechnen. [konkret, 1988]
Er will auch nicht mit ihr abrechnen, sondern reflektiert "über das Leben. [Die Zeit, 22.01.2004, Nr. 05]
Zitationshilfe
„abrechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abrechnen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abrechen
abrebeln
abreagieren
abrauschen
abrauchen
abreden
abregeln
abregen
abregnen
abreiben