absammeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-sam-meln (computergeneriert)
Wortzerlegungab-sammeln
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. ablesen
Beispiel:
Raupen, Ähren absammeln
2.
landschaftlich, (besonders) süddeutsch etw. einsammeln
Beispiel:
In manchen Gemeinden wird ... für die Pfarrarmen abgesammelt [Rosegger3,117]

Thesaurus

Synonymgruppe
ablesen · absammeln · ↗absuchen · herunterpicken · heruntersammeln · weglesen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

sammeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›absammeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Blüten unbedingt noch vor dem Aufgehen absammeln und vernichten.
Der Tagesspiegel, 18.09.2004
Seitdem verpasste er kein Spiel, sammelte Fußballbildchen und jagte seinen Helden Autogramme ab.
Bild, 18.01.2000
Sie wollen für die Rechte der Schwarzen kämpfen, sammeln Gleichgesinnte und Geld und halten heimliche Treffen ab.
Die Welt, 23.08.2003
Ist die SPD gut beraten, mit einer Anti-Euro-Kampagne rechtsaußen diese Stimmen absammeln zu wollen?
Die Zeit, 12.09.1997, Nr. 38
Raupen vom Kohlweißling, von Kohleulen und Erdeulen (Erdraupen) müssen von den befallenen Pflanzen oder dem benachbarten Boden abgesammelt werden.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 316
Zitationshilfe
„absammeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absammeln>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
absahnen
absägen
Absagebrief
Absage
Absacker
absatteln
absättigen
Absatz
Absatzbereich
Absatzchance