absatzpolitisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungab-satz-po-li-tisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Instrument

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›absatzpolitisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich neigen die herstellerabhängigen Leasinggesellschaften dazu, in Zeiten einer schwachen Absatzentwicklung das Leasing als absatzpolitisches Instrument einzusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 03.11.2000
Factoring erweitert darüber hinaus den Spielraum bei den absatzpolitischen Instrumenten - so werden neue Märkte geöffnet.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1994
Sie verdanken ihre Entstehung in der Regel einem absatzpolitischen Kalkül des Herstellers, nur in Ausnahmefällen einer therapeutischen Notwendigkeit.
Die Zeit, 14.05.1976, Nr. 21
Doch stoßen sich diese Interessen zuweilen an produktions- und absatzpolitischen Erwägungen einzelner Textilzweige.
Die Zeit, 14.08.1947, Nr. 33
Zitationshilfe
„absatzpolitisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absatzpolitisch>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absatzpolitik
Absatzplus
Absatzplanung
Absatzplan
Absatzmöglichkeit
Absatzpreis
Absatzproblem
Absatzrückgang
Absatzschrumpfung
Absatzschwierigkeit