absaugen

Grammatik Verb · saugt ab, saugte ab, hat abgesaugt
Grammatik Verb · sog ab, hat abgesogen
Aussprache 
Worttrennung ab-sau-gen
Wortzerlegung ab- saugen
Wortbildung  mit ›absaugen‹ als Erstglied: Absauganlage
eWDG

Bedeutung

etw. saugend entfernen
Beispiel:
Wasser (mit der Pumpe, Pipette) absaugen
Grammatik: Präsens ‘saugt ab’, Präteritum ‘saugte ab’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘abgesaugt’
Beispiel:
den Staub (mit dem Staubsauger) absaugen
etw. saugend reinigen
Grammatik: Präsens ‘saugt ab’, Präteritum ‘saugte ab’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘abgesaugt’
Beispiel:
den Teppich absaugen

Thesaurus

Synonymgruppe
absaugen · auspumpen · ausschöpfen · leer pumpen

Typische Verbindungen zu ›absaugen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›absaugen‹.

Verwendungsbeispiele für ›absaugen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Fülle der negativen Erfahrungen saugt vielen die Kraft ab. [Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41]
Das Öl könnte weder abgesaugt werden, noch könnte es sich verteilen. [Die Zeit, 16.08.1991, Nr. 34]
Daneben gibt es auch noch technische Überlegungen, etwa, das Methan aus größeren Tiefen direkt abzusaugen. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.1994]
Möglicherweise hat er sich auch überschüssiges sozialdemokratisches Fett absaugen lassen. [Die Welt, 20.11.2004]
Teppiche muß man hier jeden Tag absaugen, sie verstauben unglaublich. [Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 113]
Zitationshilfe
„absaugen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absaugen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
absaufen
absatzweise
absatzpolitisch
absatzlos
absatzfähig
absausen
abscannen
abschaben
abschachern
abschaffen