abschätzbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ab-schätz-bar
Wortzerlegung abschätzen -bar

Typische Verbindungen zu ›abschätzbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abschätzbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›abschätzbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei auch schwer abschätzbar, ob die Übernahme in der beantragten Form genehmigt werde. [Süddeutsche Zeitung, 21.07.2001]
Wie lange dann die Gruppen tatsächlich bräuchten, um sich einzurichten, sei natürlich nicht abschätzbar. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1996]
Der Bund selbst hält diese Risiken aber zur Zeit für zahlenmäßig überhaupt nicht abschätzbar. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.1994]
Wann ein abschließendes Ergebnis der Untersuchung vorliegt, sei noch nicht abschätzbar. [Die Welt, 20.03.2004]
Die wirtschaftlichen Schäden, die der Region dadurch entstehen könnten, sind kaum abschätzbar. [Die Welt, 06.07.2000]
Zitationshilfe
„abschätzbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absch%C3%A4tzbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abschälen
abschwören
abschwätzen
abschwärmen
abschwächen
abschätzen
abschätzig
abschäumen
abschönen
abschöpfen