abschattieren

Grammatik Verb · schattiert ab, schattierte ab, hat abschattiert
Aussprache 
Worttrennung ab-schat-tie-ren
Wortzerlegung ab- schattieren
Wortbildung  mit ›abschattieren‹ als Erstglied: Abschattierung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
Farben, ein Bild abschattieren (= abschatten, abtönen)
abschattiertes Perlgarn
zart abschattierte Nuancen

Verwendungsbeispiele für ›abschattieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ließ Maazel das seltsam treibende Thema sensibel ausformulieren und abschattieren. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.1999]
Auch der "Complesso Barocco" vermittelt den Farbenreichtum des Instrumentalsatzes, der schon etliche Charakteristika der Vorklassik aufweist, eher gedämpft und sanft abschattiert. [Süddeutsche Zeitung, 30.06.2003]
Zitationshilfe
„abschattieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abschattieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abschatten
abscharren
abschaltfrei
abschalten
abschaffen
abschauen
abscheiden
abscheren
abscheuern
abscheuerregend