abschleifen

GrammatikVerb · schliff ab, hat abgeschliffen
Aussprache
Worttrennungab-schlei-fen
Wortzerlegungab-schleifen2
Wortbildung mit ›abschleifen‹ als Erstglied: ↗Abschleifung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. durch Schleifen beseitigen
Beispiele:
den Rost (von der Klinge) abschleifen
scharfe Kanten abschleifen
bildlich
Beispiel:
Ihr [der edlen Frau] verdanke ich es, daß ich manche Kanten meines Wesens abgeschliffen habe [SchweitzerAus meinem Leben102]
sich abschleifensich mildern
Beispiele:
die Gegensätze, seine Unarten schleifen sich mehr und mehr ab
abgeschliffene Formen (= verfeinerte Formen)
2.
etw. durch Schleifen glätten
Beispiele:
einen Stein (mit Sandpapier), Diamanten abschleifen
Kochkunst abgeschliffener Reis (= polierter Reis)
etw. schärfen
Beispiel:
ein Messer, eine Schere abschleifen

Thesaurus

Synonymgruppe
abfeilen · ↗abreiben · ↗abschaben · abschleifen · ↗abschmirgeln · ↗feilen · glatt feilen · glatt reiben · ↗glätten · ↗schmirgeln
Oberbegriffe
Synonymgruppe
abschleifen · ↗glätten · ↗polieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltag Diele Dielen Eck Ecke Gebrauch Gegensatz Haut Holz Hornhaut Härte Kante Kanten Lack Laufe Oberfläche Parkett Profil Schiene Spitze Stein Unebenheit Unterschied Wiederholung Wind Zahn irgendwann lackieren schleifen versiegeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abschleifen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die Fragen von Journalisten sind oft abgeschliffener, weniger frech.
Die Zeit, 28.07.2007 (online)
Manche Instrumente, die wir nutzen, um unser Zusammenleben zu ordnen, schleifen sich durch die Routine ab.
Der Tagesspiegel, 23.12.2001
Die neue Arbeit und die neue Umgebung werden seine Kanten schon abschleifen, sagte er sich.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 56
Gleichzeitig damit aber wurde sein Stil allmählich mehr europäisch abgeschliffen und blasser in den Farben.
Schiørring, Nils: Dänemark. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 19516
Jetzt wurde das Halbdunkel einer Praxis, in der sich so zahlreiche Ecken und Kanten abgeschliffen hatten, in das grelle Licht der unveränderten alten Gesetze gestellt.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der Fremdherrschaft bis zur Reform des Börsenvereins im neuen Deutschen Reiche. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 4346
Zitationshilfe
„abschleifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abschleifen>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abschlecken
abschlämmen
Abschlagzahlung
Abschlagszahlung
Abschlagsverteilung
Abschleifung
abschleißen
Abschleppdienst
abschleppen
Abschleppkosten