absegeln

GrammatikVerb · segelt ab, segelte ab, ist/hat abgesegelt
Worttrennungab-se-geln (computergeneriert)
Wortzerlegungab-segeln
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
von einem Ort wegsegeln
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiel:
er ist von Warnemünde abgesegelt
bildlich
Beispiele:
saloppdamit segelte sie ab (= ging geschwellt weg)
wie der Adler absegelt vom Horst [GanghoferHubertus426]
2.
Sport das letzte Mal gemeinschaftlich in der Saison segeln
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’, meist im Inf.
Gegenwort zu ansegeln
Beispiel:
wann findet das Absegeln statt?

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ohr Teufel segeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›absegeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch, wie jedes Jahr, läßt sie nur gelangweilt vereinzelte Blätter absegeln.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.1995
Davon war er anscheinend noch so berauscht, dass er beim ersten Surf-Rennen den Kurs falsch absegelte - das ganze Feld fuhr ihm hinterher.
Bild, 17.08.2004
Im Mai 1787 segelten die ersten Gefangenenschiffe aus England ab.
Die Zeit, 17.01.1997, Nr. 4
Sie sollte Morgens aus Carrara 50 Seemeilen südlich abgesegelt sein.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 16
Die Griechen fordern den Vollzug des Opfers, um endlich absegeln zu können.
Fath, Rolf: Werke - I. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6394
Zitationshilfe
„absegeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absegeln>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abschwung
abschwören
abschwitzen
abschwirren
abschwingen
absegnen
Absegnung
absehbar
Absehen
Absehung