absichtslos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungab-sichts-los (computergeneriert)
WortzerlegungAbsicht-los
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben ohne eine besondere Absicht
Beispiele:
[er] begab sich absichtslos ... ins Freie [ZahnDie da kommen165]
der kurze Blick absichtsloser Freude [FrischStiller412]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Absicht · absichtlich · absichtslos
Absicht f. ‘Intention, zielgerichtetes Bestreben, Vorhaben’ (Mitte 17. Jh.), ‘Zweck, Ziel’ (Anfang 18. Jh.), Verbalabstraktum zu ↗absehen (s. ↗sehen) in der Bedeutung ‘sein Bestreben auf etw. richten, auf etw. abzielen’ gebildet und (seit Anfang des 18. Jhs.) älteres substantiviertes Absehen ablösend. absichtlich Adj. ‘mit Absicht, vorsätzlich’ (Mitte 18. Jh.); absichtslos Adj. ‘ohne besondere Absicht’ (2. Hälfte 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
absichtslos · ↗richtungslos · ↗ungerichtet · ↗ziellos
Assoziationen
Synonymgruppe
absichtslos · ↗interesselos · ohne Eigeninteresse · ohne damit eine Absicht zu verfolgen
Assoziationen
  • ohne (jede) Bedeutung · ↗sinnentleert · sinnleer  ●  allen Sinns entkleidet  geh. · ↗sinnlos  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

gewiß scheinbar zufällig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›absichtslos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der absichtslos aufgenommene Film ist klüger als das, was Sie als Absichten haben können.
Der Tagesspiegel, 11.09.2003
Die Geschichte der jungen Frau und des alten Mannes fing absichtslos an.
Die Zeit, 12.07.2010, Nr. 28
Die Kunstwerke, die uns hier zu Füßen liegen, sind absichtslos entstanden, im Vorbeigehen.
Die Welt, 11.03.2000
Niemals sind Linien, auch in den seltensten japanischen Blättern nicht, von solcher Ausdrucksfähigkeit gewesen und zugleich so absichtslos.
Rilke, Rainer Maria: Auguste Rodin. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1905], S. 9650
Sie legte Emilias Versuch, eine freie und absichtslose Tat zu tun, auf die Fensterbank.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 203
Zitationshilfe
„absichtslos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absichtslos>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absichtserklärung
Absichtlichkeit
absichtlich
Absicht
Absicherung
Absichtssatz
absichtsvoll
absickern
absieben
absiedeln