absieden

GrammatikVerb · siedet ab, sott ab, hat abgesotten
GrammatikVerb · siedet ab, siedete ab, hat abgesiedet
Worttrennungab-sie-den
Wortzerlegungab-sieden
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, besonders süddeutsch, besonders österreichisch eine Speise in kochendem Wasser sieden lassen
Beispiele:
abgesottene Würstchen
Wie man Forellen verschiedentlich behandelt, sie blau absiedet [G. Keller6,366]
etw. abkochen
Beispiel:
Milch absieden
Zitationshilfe
„absieden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absieden>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absiedelung
absiedeln
absieben
absickern
absichtsvoll
Absiedlung
absingen
absinken
Absinth
absitzen