absolut

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungab-so-lut
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›absolut‹ als Grundform: ↗Absolutheit
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
uneingeschränkt
a)
Beispiele:
ein absoluter Herrscher
die absolute Monarchie
absolut regieren
Absolute (= unumschränkte) Gewalt hat er [Wallenstein] [SchillerWallenst. Lager11]
b)
umgangssprachlich völlig, vollkommen
Beispiele:
ich bitte um absolute Ruhe!
etw. mit absoluter Sicherheit, Genauigkeit sagen
das ist absoluter Unsinn!
er ist eine absolute Null (= leistet nichts)
etw. ist absolut sicher, wahr, unmöglich
etw. absolut vertraulich behandeln
adverbiell
überhaupt
Beispiele:
er hat absolut keinen Ehrgeiz
das sehe ich absolut nicht ein
ich lasse mir das absolut nicht verbieten
unbedingt
Beispiel:
er will absolut recht haben
c)
beziehungslos, unabhängig
Beispiele:
die absolute Kunst (= die abstrakte Kunst)
das absolute Gehör (= Gehör, das ohne Hilfsmittel die Tonhöhe erkennt)
ein absoluter Betrag (= Zahlenwert ohne Rücksicht auf das Vorzeichen)
der absolute Alkohol (= der chemisch reine Alkohol)
2.
auf eine bestimmte Grundeinheit bezogen
Beispiele:
die absolute Höhe (= Höhe über dem Meeresspiegel)
das absolute Maßsystem (= Metersystem)
der absolute Nullpunkt (= die tiefstmögliche Temperatur von -273,2 °C)
die absolute Temperatur (= auf den absoluten Nullpunkt bezogene Temperatur)
eine absolute Mehrheit (= eine Mehrheit von über 50 Prozent der Gesamtstimmenzahl)
3.
Marxismus
Beispiel:
der absolute Mehrwert (= durch Verlängerung des Arbeitstages geschaffener Mehrwert)
die absolute Verelendung
Beispiel:
Die absolute Verelendung der Arbeiterklasse geht in einer Gesellschaft vor sich, in der der Reichtum nicht ebenfalls sinkt oder etwa stabil bleibt, sondern in der er steigt [KuczynskiGeschichte7,74]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

absolut · Absolution · Absolutismus
absolut Adj. ‘uneingeschränkt, nicht bedingt, unumschränkt, völlig’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. absolūtus (Adv. absolūtē) ‘in sich abgeschlossen, vollständig, vollkommen, unbedingt, ohne Einschränkung’, eigentlich Part. Perf. von lat. absolvere ‘ab-, loslösen, los-, freisprechen, vollenden’ (s. ↗absolvieren), daneben (bis ins frühe 19. Jh.) auch als Adverb in lat. Form absolute. Zuerst (um 1520) bei Paracelsus in der Bedeutung ‘befreit, erlöst’, seit Ende des 16. Jhs. ‘uneingeschränkt, nicht bedingt’, danach ‘unumschränkt’ (Anfang 17. Jh.) im Sinne der politischen Herrschaft (unter Einfluß von frz. absolu) und ‘vollkommen, ganz und gar, durchaus’ (2. Hälfte 17. Jh.). Seit Anfang des 18. Jhs. ist absolut im Sinne von ‘unabhängig, losgelöst, an (und für) sich’ im philosophischen wie auch im allgemeinen Sprachgebrauch (im Gegensatz zu relativ) üblich, auch fachsprachlich in Verbindungen wie absolute Höhe ‘Höhe über dem Meeresspiegel’ (1706), absolute Mehrheit ‘Mehrheit von über 50 % der Gesamtstimmenzahl’ (1790), absoluter Mehrwert ‘durch Verlängerung des Arbeitstages produzierter Mehrwert’ (Marx 1857/58), absoluter Nullpunkt ‘tiefste Temperatur überhaupt’ (1894), absolute Zahl ‘ohne Vorzeichen betrachtete Zahl’ (1803). Absolution f. ‘Los-, Freisprechung’ (von Bann, Acht), vor allem im religiösen und kirchlichen Sinne ‘Freisprechung von Sünden, Sündenvergebung’ (zuerst absolutie Mitte 14. Jh.), aus gleichbed. mlat. absolutio, lat. ‘Los-, Freisprechung (vor Gericht)’, ferner ‘Trennung, Scheidung, Befreiung, Vollendung’. Absolutismus m. ‘unumschränkte Herrschaft eines Alleinherrschers, Willkürherrschaft, Staatsform in der letzten Phase des Feudalismus’ (1832), nach frz. absolutisme (1796), älter ‘Unbedingtheit, Uneingeschränktheit’, in der Philosophie ‘Lehre, Auffassung vom Absoluten’ (1. Hälfte 19. Jh.), nlat. Bildung zu lat. absolūtus (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
absolut · durch und durch · ↗durchweg · ↗ganz · ganz und gar · ↗gänzlich · ↗hundertprozentig · in jeder Hinsicht · in vollem Umfang · ↗richtig · ↗rundum · ↗rundweg · ↗total · ↗vollauf · ↗vollends · ↗vollkommen · ↗vollständig · ↗vollumfänglich · ↗völlig  ●  ↗durchwegs  österr., süddt. · bis über beide Ohren  ugs., fig. · ↗herzlich  ugs., emotional · jeder Zoll ein / eine ...  ugs. · mit Haut und Haaren  ugs., fig. · mit Herz und Seele  ugs. · sowas von  ugs., emotional · ↗voll  ugs., jugendsprachlich
Assoziationen
  • bis zum Überdruss  ●  ↗ad nauseam  geh., lat. · bis der Arzt kommt  ugs., fig. · bis die Haare bluten  ugs., fig. · bis es jemandem zu den Ohren wieder herauskommt  ugs. · bis jemand schwarz wird  ugs., fig. · bis zum Abwinken  ugs., fig. · bis zum Erbrechen  ugs., fig. · bis zum Gehtnichtmehr  ugs. · bis zum Tezett  ugs., veraltend · bis zum Umfallen  ugs., fig. · bis zum tz  ugs., veraltend · bis zur Vergasung  derb, fig., veraltend · ohne Ende  ugs.
  • gar · ↗schier · ↗überhaupt
  • bar · ↗blank · ↗bloß · nichts als · ↗pur · ↗rein · ↗schier · ↗total (nachgestellt)  ●  (der/die/das) reinste (...)  emotional · ↗eitel  veraltend · ↗lauter  ugs.
  • durch und durch · ↗ganz · vom Scheitel bis zur Sohle · von Kopf bis Fuß
  • der Länge nach (Menschen) · ↗gesamt · ↗heillos · in Gänze · ↗komplett · voll und ganz · ↗vollständig · von A bis Z · ↗völlig  ●  ↗ganz  Hauptform · auf ganzer Linie  ugs. · ↗exhaustiv  geh., bildungssprachlich · ↗total  ugs. · ↗vollumfänglich  geh., Papierdeutsch
Synonymgruppe
absolut · ↗allumfassend · ↗ganzheitlich · ↗gesamtheitlich · ↗holistisch · ↗total · ↗uneingeschränkt
Synonymgruppe
absolut · ↗allgemein gültig · ↗allgemeingültig · ↗allumfassend · ↗generell · ↗global · ↗umfassend · ↗unbestimmt · ↗universell  ●  ↗immersiv  fachspr.
Synonymgruppe
absolut · ↗ausgesprochen · ↗extrem · ↗hoch... · ↗hyper... · ↗höchst · ↗mega... · ↗radikal · ↗sehr · ↗total · ↗unglaublich · ↗äußerst · über die Maßen · ↗überaus  ●  ↗brutal  ugs., süddt. · ↗echt  ugs. · ↗ganz  ugs. · ganz ganz  ugs. · ↗super...  ugs. · ↗voll  ugs., jugendsprachlich · was das Zeug hält  ugs. · ↗wirklich  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • mit äußerster Heftigkeit · wie ein Irrer · wie ein Verrückter · wie verrückt · wie wild · äußerst heftig
  • ausgesprochen · ganz und gar · ↗gänzlich  ●  ↗betont  geh. · ↗prononciert  geh.
Synonymgruppe
(das ist) gar keine Frage · (das ist) keine Frage · (so) sicher wie das Amen in der Kirche · absolut · außer Zweifel · ↗bestimmt · ↗definitiv · ↗fraglos · ganz bestimmt · ↗gewiss · in jedem Fall · in jeder Hinsicht · komme was (da) wolle · mit Bestimmtheit · mit Sicherheit · ohne Frage · ohne Zweifel · ↗sicher · so gut wie sicher · ↗unausweichlich · ↗unbedingt · unter allen Umständen · ↗unumstößlich · ↗unweigerlich · ↗unzweifelhaft · ↗wahrlich · ↗zweifellos · ↗zweifelsohne  ●  (ey Alter,) ich schwör (Jugendsprache, Substandard)  ugs. · ↗allemal  ugs. · ↗apodiktisch  geh., bildungssprachlich · auf alle Fälle  ugs. · auf jeden Fall  ugs. · ↗bombensicher  ugs. · es sei Ihnen versichert (dass)  geh. · ↗hundertpro  ugs. · ↗jedenfalls  ugs. · ↗partout  ugs. · sei versichert (dass)  geh. · seien Sie versichert (dass)  geh. · ↗sicherlich  ugs., Hauptform · ↗todsicher  ugs. · worauf du dich verlassen kannst!  ugs., Redensart · worauf du einen lassen kannst  ugs., scherzhaft
Assoziationen
Synonymgruppe
(an dem Punkt) bin ich (ganz) bei dir · (auch) meine Meinung (sein) · (da) bin ich (ganz) bei Ihnen · (das) sehe ich auch so · (das) sehe ich ganz genau so · absolut richtig · ganz richtig · genau richtig · richtig so · sehr richtig · stimmt genau · vollkommen richtig · völlig richtig  ●  (ich bin) ganz deiner Meinung  variabel · Wo er recht hat, hat er recht!  ugs., Spruch · absolut!  ugs. · das kann man wohl sagen!  ugs. · das kannst du laut sagen!  ugs. · und ob das so ist!  ugs. · wie wahr!  geh.
Assoziationen
  • stimmt genau  ●  Bingo! (Ausruf)  ugs. · Volltreffer! (Ausruf)  ugs. · ↗goldrichtig  ugs. · jawoll!  ugs.
  • (etwas ist) auch meine Meinung · der gleichen Meinung sein · derselben Ansicht sein · derselben Auffassung sein · derselben Meinung sein · dieselbe Meinung vertreten  ●  (jemandes) Meinung teilen  variabel · die Meinung teilen, dass  variabel · (etwas) auch so sehen  ugs., fig. · (etwas) genau so sehen  ugs., fig.
Synonymgruppe
aber ja! · ↗exakt · ↗genau · hundertprozentig! · ↗korrekt · stimmt · stimmt genau  ●  ↗ja  Hauptform · Sie sagen es!  ugs. · Word!  ugs., engl. · aber sicher!  ugs. · absolut!  ugs. · da sagst du was!  ugs. · definitiv!  ugs. · du sagst es!  ugs. · ja genau  ugs. · ↗positiv  fachspr., Jargon · roger!  fachspr., engl., Jargon · yep (szenesprachl.)  ugs.
Assoziationen
  • (aber) selbstverständlich! · (das) versteht sich (von selbst) · Sie sagen es! · Wem sagen Sie das! · Wem sagst du das! · da sagen Sie mir nichts Neues · da sagst du mir nichts Neues · das weiß ich selbst!  ●  (aber) natürlich!  ugs. · (ja na) sicher!  ugs. · das weiß ich auch!  ugs. · kennen wir  ugs. · man kennt das  ugs.
  • (das) hab ich (doch) immer schon gesagt · (genau) meine Rede · genau was ich sage · hab ich's nicht gesagt? · sag ich's doch  ●  sag ich doch  ugs. · wollte ich auch g(e)rade sagen  ugs.
  • genau das meine ich!  ●  das hab ich (dir) doch gleich gesagt!  ugs. · das ist es ja gerade!  ugs. · du sagst es!  ugs. · eben!  ugs. · ebent!  ugs. · hab ich (dir) das nicht gleich gesagt?  ugs. · ja genau!  ugs. · meine Rede!  ugs. · sag ich doch!  ugs.
  • dem ist so · den Tatsachen entsprechen · der Fall sein · gegeben sein · korrekt sein · richtig sein · seine Richtigkeit haben · so sein · ↗stimmen · wahr sein · zutreffend sein  ●  ↗zutreffen  Hauptform · ↗hinkommen  ugs., salopp
  • das kannst du laut sagen! · und ob das so ist!
  • aber ja! · aber natürlich! · aber selbstverständlich! · aber sicher! · absolut! · allerdings! · auf jeden Fall! · definitiv! · selbstredend! · unbedingt!  ●  (aber) klar doch!  ugs. · (ja) freilich!  ugs., süddt. · (ja) na klar!  ugs. · (ja) was glaubst du denn!  ugs. · (na) und ob!  ugs. · aber hallo!  ugs. · ja was denkst du denn!  ugs. · ja watt'denn!  ugs., ruhrdt. · klaro!  ugs. · logo!  ugs. · na sicher!  ugs. · sischer dat!  ugs., kölsch
Militär, Politik
Synonymgruppe
allmächtig · ↗selbstständig · ↗souverän · ↗uneingeschränkt · ↗unumschränkt  ●  absolut  geh. · ↗autokratisch  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
aber ja! · aber natürlich! · aber selbstverständlich! · aber sicher! · absolut! · allerdings! · auf jeden Fall! · definitiv! · selbstredend! · unbedingt!  ●  (aber) klar doch!  ugs. · (ja) freilich!  ugs., süddt. · (ja) na klar!  ugs. · (ja) was glaubst du denn!  ugs. · (na) und ob!  ugs. · aber hallo!  ugs. · ja was denkst du denn!  ugs. · ja watt'denn!  ugs., ruhrdt. · klaro!  ugs. · logo!  ugs. · na sicher!  ugs. · sischer dat!  ugs., kölsch
Assoziationen
  • (das ist) gar keine Frage · (das ist) keine Frage · (so) sicher wie das Amen in der Kirche · absolut · außer Zweifel · ↗bestimmt · ↗definitiv · ↗fraglos · ganz bestimmt · ↗gewiss · in jedem Fall · in jeder Hinsicht · komme was (da) wolle · mit Bestimmtheit · mit Sicherheit · ohne Frage · ohne Zweifel · ↗sicher · so gut wie sicher · ↗unausweichlich · ↗unbedingt · unter allen Umständen · ↗unumstößlich · ↗unweigerlich · ↗unzweifelhaft · ↗wahrlich · ↗zweifellos · ↗zweifelsohne  ●  (ey Alter,) ich schwör (Jugendsprache, Substandard)  ugs. · ↗allemal  ugs. · ↗apodiktisch  geh., bildungssprachlich · auf alle Fälle  ugs. · auf jeden Fall  ugs. · ↗bombensicher  ugs. · es sei Ihnen versichert (dass)  geh. · ↗hundertpro  ugs. · ↗jedenfalls  ugs. · ↗partout  ugs. · sei versichert (dass)  geh. · seien Sie versichert (dass)  geh. · ↗sicherlich  ugs., Hauptform · ↗todsicher  ugs. · worauf du dich verlassen kannst!  ugs., Redensart · worauf du einen lassen kannst  ugs., scherzhaft
  • aber ja! · ↗exakt · ↗genau · hundertprozentig! · ↗korrekt · stimmt · stimmt genau  ●  ↗ja  Hauptform · Sie sagen es!  ugs. · Word!  ugs., engl. · aber sicher!  ugs. · absolut!  ugs. · da sagst du was!  ugs. · definitiv!  ugs. · du sagst es!  ugs. · ja genau  ugs. · ↗positiv  fachspr., Jargon · roger!  fachspr., engl., Jargon · yep (szenesprachl.)  ugs.
  • (ich bin) überrascht  Hauptform · (ich glaub') mich trifft der Schlag!  ugs., Spruch · (ja) ist das denn die Möglichkeit!?  ugs. · Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich. (Zitat)  ugs., Spruch · Donnerlittchen!  ugs., regional · Donnerwetter!  ugs. · Herrschaftszeiten!  ugs. · Mann Mann Mann!  ugs. · Mannomann!  ugs. · Mensch Meier!  ugs. · Menschenskinder!  ugs. · Teufel auch!  ugs. · Wahnsinn!  ugs. · ach du grüne Neune!  ugs. · ach ja?  ugs. · ach was!  ugs. · also sowas!  ugs. · alter Schwede!  ugs. · caramba!  ugs. · da bin ich (aber) sprachlos!  ugs. · da bin ich platt!  ugs. · da bleibt einem (ja) die Spucke weg!  ugs., sprichwörtlich, fig. · da hört sich doch alles auf!  ugs., Spruch · do legst di nieda  ugs., bair. · ei der Daus!  ugs., veraltet · fuck! (bewundernd)  ugs., salopp · gütiger Himmel!  ugs. · hasse (noch) Töne?!  ugs., ruhrdt. · heilig's Blechle!  ugs., schwäbisch · heiliges Kanonenrohr!  ugs., veraltet · holla, die Waldfee!  ugs. · hört, hört!  ugs., veraltend · ich glaub es nicht!  ugs. · ich glaub's ja nicht!  ugs. · ich kann dir sagen!  ugs. · ich werd' verrückt!  ugs. · irre!  ugs. · jetzt hör sich das einer an!  ugs. · jetzt hört sich aber alles auf!  ugs. · krass!  ugs. · leck mich fett!  ugs. · lecko mio!  ugs. · leckofanni!  ugs. · mein lieber Herr Gesangsverein!  ugs., veraltet · mein lieber Scholli!  ugs., ruhrdt. · mein lieber Schwan!  ugs. · nein sowas!  ugs. · nicht zu fassen!  ugs. · nicht zu glauben!  ugs. · nun schau sich das einer an!  ugs., Spruch · oha!  ugs. · oho!  ugs. · potz Blitz  ugs., veraltet · potzblitz!  ugs., veraltet · potztausend!  ugs., veraltet · sackerlot!  ugs., veraltet · sackerment!  ugs., veraltet · sapperlot!  ugs., regional, veraltet · sapperment!  ugs., veraltet · schau mal (einer) an!  ugs. · sieh mal (einer) an!  ugs. · sowas aber auch!  ugs. · unglaublich!  ugs. · verdammt juchhe!  ugs. · verdammt nochmal!  ugs. · voll krass!  ugs. · wo sind wir denn hier!?  ugs.
  • Aha! · Ich verstehe.  ●  Ach so!  ugs. · Schon klar.  ugs. · Verstehe.  ugs.
  • da geh(e) ich jede Wette ein · davon bin ich überzeugt
  • logischerweise · ↗naturgemäß · ↗natürlich · ↗natürlicherweise · ↗selbstverständlich  ●  versteht sich (nachgestellt)  ugs.
  • (ja) was denken Sie (denn)! · (ja) was denkst du denn! · (ja) was denn sonst!? · (oder) etwa nicht? · dachten Sie etwa (...)? · was dachten Sie denn!  ●  wo leben Sie denn!  Spruch · ja watt'denn!  ugs., rheinisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armut Ausnahme Blödsinn CDU-Mehrheit Gehör Gewißheit Halteverbot Herrscher Highlight Höhepunkt Mehrheit Minimum Monarch Monarchie Muss Novum Nullpunkt Priorität Quatsch Renner Ruhe Sicherheit Tiefpunkt Vorrang Wahnsinn Wahrheit Weltklasse Weltspitze Zahl relativ

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›absolut‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die absolute Mehrheit von 137 Sitzen verfehlte sie demnach knapp.
Die Zeit, 13.05.2013 (online)
Die Wahl 1957 bescherte der Union einen gewaltigen Triumph, sie erreichte die absolute Mehrheit.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 108
Unsere Politik in dieser Frage ist immer absolut klar gewesen; sie bleibt dies auch weiterhin.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]
Ich halte diese Behauptungen für absolut aus der Luft gegriffen.
o. A.: Neunzigster Tag. Montag, 25. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16072
Es war eine absolute Folge zwangsläufiger Art, daß diese verboten wurde.
o. A.: Achtzigster Tag. Mittwoch, 13. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1693
Zitationshilfe
„absolut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/absolut>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
absocken
absitzen
Absinth
absinken
absingen
Absolutheit
Absolutheitsanspruch
Absolution
Absolutismus
absolutistisch