Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

abspeichern

Grammatik Verb · speichert ab, speicherte ab, hat abgespeichert
Aussprache 
Worttrennung ab-spei-chern
Wortzerlegung ab- speichern

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Informations- und Telekommunikationstechnik] ⟨jmd., etw. speichert (etw.) ab⟩ Informationen auf einen Datenträger schreiben oder schreiben lassen
  2. 2. [Psychologie, übertragen] ⟨jmd. speichert etw. ab⟩ Informationen und Erfahrungen in das Gedächtnis übertragen
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Informations- und Telekommunikationstechnik jmd., etw. speichert (etw.) abInformationen auf einen Datenträger schreiben oder schreiben lassen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: etw. lokal, dauerhaft, automatisch, sofort abspeichern
hat Präpositionalgruppe/-objekt: etw. auf der Festplatte, auf dem PC, auf der Chipkarte, im Computer, in einer Datenbank abspeichern
mit Akkusativobjekt: Daten, ein Dokument, Passwort, Video, eine Datei, einen Link, den Spielstand abspeichern
in Koordination: [Daten] herunterladen und abspeichern
Beispiele:
Aber natürlich stürzt ein Computer immer genau dann ab, wenn man vergessen hat, abzuspeichern. [Der Tagesspiegel, 02.07.2004]
Eine Blockchain ist nichts anderes als eine digitale Datei, in der dieselbe Information von allen Teilnehmern auf dem eigenen Computer abgespeichert wird. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.2018]
So werden die Gesundheitsdaten nirgendwo zentral abgespeichert, sondern es gibt nur Verweise auf die dezentralen Ablageorte. [Neue Zürcher Zeitung, 22.12.2015]
Eine Datenbank hinter einer doppelten Firewall registriert alle Angriffe von außen und speichert sie übersichtlich ab. [Süddeutsche Zeitung, 11.06.2003]
Warum speichern wir die Elemente nicht einfach in einer geordneten Liste ab? [Aigner, Martin: Diskrete Mathematik. Braunschweig: Vieweg 1993]
2.
Psychologie, übertragen jmd. speichert etw. abInformationen und Erfahrungen in das Gedächtnis übertragen
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: etw. im Kopf, Gehirn, Gedächtnis abspeichern
mit Aktivsubjekt: das Gehirn speichert etw. ab
Beispiele:
Nahezu jedes Detail der historischen Bilder, denen er begegnet, scheint er abzuspeichern. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.1997]
Ich habe natürlich nicht 40.000 Verletzungen einzeln abgespeichert, aber ich habe Muskelzerrungen, Muskelfaserrisse, Muskelbündelrisse so oft ertastet und gesehen, dass ich sie in meinem Kopf geordnet gespeichert habe. [Die Welt, 01.12.2018]
Die Öffnungszeiten dieser Strecke sollten auch im erschöpften Zustand der Anreise unbedingt im Hinterkopf abgespeichert werden[…]. [Welt am Sonntag, 25.11.2018]
Dieser Bereich des Gehirns ist mitverantwortlich für das episodische Gedächtnis, in dem spezifische Ereignisse und Episoden abgespeichert werden. [Der Spiegel, 26.07.2013 (online)]
Beim Zeitunglesen etwa verarbeiten manche Hirnareale nur Schwarz‑Weiß‑Kontraste, andere setzen daraus Buchstaben zusammen, wieder andere bilden daraus Wörter, entschlüsseln deren Sinn und vergleichen sie mit abgespeicherten Erfahrungen. [Die Zeit, 03.07.2009]

letzte Änderung:

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
(auf der Festplatte) sichern · abspeichern · speichern · zwischenspeichern  ●  persistent machen  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›abspeichern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abspeichern‹.

Zitationshilfe
„abspeichern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abspeichern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abspecken
abspazieren
absparen
abspannen
abspanen
abspeisen
abspenstig
absperren
abspiegeln
abspielen