abspritzen
GrammatikVerb · spritzte ab, hat/ist abgespritzt
Aussprache
Worttrennungab-sprit-zen (computergeneriert)
Wortzerlegungab-spritzen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
mit Hilfsverb ›hat‹
etw. durch Bespritzen mit Wasser, einer Lösung reinigen
Beispiele:
der Fahrer spritzt den Wagen (mit dem Schlauch) ab
Blumen, Sträucher abspritzen
Pflanzen mit chemischen Lösungen gegen Insekten abspritzen
sich abspritzen
sich durch Bespritzen mit Wasser abkühlen
Beispiel:
[sie] griff mit beiden Händen ins Wasser und spritzte sich systematisch ab [BöllHaus286]
2.
mit Hilfsverb ›ist‹
spritzend abprallen
Beispiele:
Wasser spritzt von der Scheibe ab
der Kalk, den der Maurer anwirft, spritzt von der Decke, von der Wand ab
die Funken spritzen von der Schutzbrille ab
3.
mit Hilfsverb ›ist‹
salopp in bestimmtem Auftrag unverzüglich davoneilen
Gegenwort zu anspritzen
Beispiel:
spritz ab!

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Samenerguss haben · zum Samenerguss kommen  ●  (jemandem) geht einer ab  ugs. · abspritzen  derb · ↗abwichsen  vulg. · ↗ejakulieren  fachspr. · in die Muschel rotzen  vulg. · ↗kommen  ugs. · sich ergießen  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(Wasser) darüberlaufen lassen · (den) Strahl darauf richten · abspritzen · ↗abspülen  ●  (den) Schlauch draufhalten  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fahrzeuge Gartenschlauch Hochdruckreiniger Kälte Schlauch Wasser Wasserschlauch Wasserstrahl einseift spritzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abspritzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die andern, die herüberkommen, erklären, sie würden alles tun, um ein paar Dollars zu verdienen, Teller waschen, Fenster putzen, Autos abspritzen, Hunde spazieren führen.
Die Zeit, 15.01.1990, Nr. 03
Jeden Abend spritzen sie die Jeeps penibel mit Süßwasser ab.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.2003
Als er dann doch in ihr abgespritzt hat, wird das Ganze noch ekelhafter.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 156
Die Männer und Frauen, welche die Autos abspritzten, verursachten eine Menge Lärm.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 375
Da steht einer mit einem Schlauch und spritzt die weißen Schweinehälften ab.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 137
Zitationshilfe
„abspritzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abspritzen>, abgerufen am 20.04.2018.

Weitere Informationen …