abstauen

GrammatikVerb
Worttrennungab-stau-en
Wortzerlegungab-stauen
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. Fließendes aufhalten, im Lauf hemmen
Beispiele:
Wasser durch einen Damm, Deich abstauen
Blut abstauen
Zitationshilfe
„abstauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abstauen>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abstaubertor
Abstauber
abstäuben
Abstattung
abstatten
abstechen
Abstecher
abstecken
Absteckung
abstehen