abstillen

GrammatikVerb
Worttrennungab-stil-len (computergeneriert)
Wortzerlegungab-stillen
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
den Säugling abstillen (= entwöhnen)

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
absetzen · abstillen · ↗entwöhnen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baby stillen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abstillen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittlerweile versucht Anja Caspary, das sechs Monate alte Kind abzustillen.
Der Tagesspiegel, 10.05.2002
Mit einem Jahr soll das Kind abgestillt sein und auch keine Flasche mehr bekommen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 149
Vor 20 Jahren wurde noch fast jedes zweite Eisbärenbaby nach 18 Monaten abgestillt.
Die Zeit, 17.12.2003, Nr. 51
Das Kind war noch nicht abgestillt, da ging es, auf dem Tank, zwischen Papas Beine geklemmt, in die Feldmark.
Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36
Die Hinrichtung der Frau sollte vollstreckt werden, sobald sie ihr Baby Anfang 2004 abgestillt hat.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.2003
Zitationshilfe
„abstillen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abstillen>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abstielen
Abstiegszone
Abstiegsstufe
Abstiegssorge
Abstiegsrang
Abstimmanzeige
Abstimmautomatik
abstimmen
Abstimmknopf
Abstimmkreis