abstutzen

Grammatik Verb · nutzt ab, nutzte ab, hat abgenutzt
Aussprache 
Worttrennung ab-stut-zen
Wortzerlegung ab-stutzen1
Wortbildung  mit ›abstutzen‹ als Erstglied: ↗Abstutzung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. beschneiden
Beispiele:
dem Vogel die Flügel, dem Pferd den Schwanz abstutzen
Und stutzt den Teufeln d’ Schwänzeln ab [Volkslied »Es wollt ein Schneider«]
die Haare, den Bart abstutzen
Zitationshilfe
„abstutzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abstutzen>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absturzursache
Absturzstelle
Absturzsicherung
Absturzgefahr
Absturzgebiet
Abstützung
absuchen
Absud
absühnen
absurd