Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

abtakeln

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ab-ta-keln
Wortzerlegung ab- takeln
Wortbildung  mit ›abtakeln‹ als Grundform: abgetakelt
eWDG

Bedeutung

Seemannssprache in gegensätzlicher Bedeutung zu auftakeln
Beispiel:
ein Schiff abtakeln (= das Takelwerk eines Schiffes entfernen)
umgangssprachlich, scherzhaft, übertragen
Beispiel:
sich abtakeln (= Hut und Mantel ablegen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Takelage · Takel · takeln · auftakeln · abtakeln
Takelage f. ‘gesamte Segeleinrichtung einschließlich Masten’, französierende Bildung (Anfang 18. Jh.) zu Takel n. ‘Tauwerk, Hebezeug, Schiffsausrüstung’ (16. Jh.), mnd. tākel ‘Ausrüstung, Ackergerät, Schiffsausrüstung, Tauwerk und Hebezeug’; vgl. auch mnl. tākel ‘Tau(werk), Schiffsausrüstung’. Die Herkunft dieses offenbar im nd.-nl. Küstenbereich aufgekommenen Ausdrucks ist unbekannt. Zieht man mnl. taken, mnd. tacken, anord. taka ‘nehmen, ergreifen, packen’ heran, so ist unter Annahme einer unregelmäßigen Lautentwicklung im Germ. oder einer Anlautdublette ie. d- lat. tangere (tāctum) ‘an-, berühren’ vergleichbar und Zuordnung zu einer Wurzel ie. *tag- bzw. *teg- ‘berühren, angreifen’ möglich. – takeln Vb. ‘ein Schiff mit Takelwerk versehen’ (Ende 16. Jh.), dafür neuerdings häufiger auftakeln Vb. auch übertragen ‘sich unfein, geschmacklos herausputzen, übertrieben und aufdringlich kleiden’ (2. Hälfte 18. Jh.). abtakeln Vb. ‘das Takelwerk vom Schiff abbauen, ein Schiff außer Dienst stellen’ (Ende 17. Jh.), übertragen auch ‘jmdn. abbauen, absetzen, des Amtes entheben’ (Mitte 19. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›abtakeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie solle auch damit aufhören, den von der Labour‑Regierung geschaffenen Wohlfahrtsstaat wieder abzutakeln. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Sowohl Jörg Berger als auch Uli Maslo takelten zunächst ihre Abwehrreihen ab. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.1996]
Mahans Thesen sind mittlerweile aber auch im Westen abgetakelt worden. [Die Zeit, 04.02.1980, Nr. 05]
Die Prunkwagen sind abgetakelt, die Kostüme verschlissen, die Träume geträumt. [Die Zeit, 28.02.1994, Nr. 09]
In etwas anderer Form ist der bayrische Staatsschutz‑Dirigent letzte Woche dann doch auf offener Bühne abgetakelt worden. [Der Spiegel, 08.03.1982]
Zitationshilfe
„abtakeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abtakeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abtafeln
absühnen
absättigen
absägen
absäbeln
abtanken
abtanzen
abtasten
abtauchen
abtauen