abtasten

GrammatikVerb · tastete ab, hat abgetastet
Aussprache
Worttrennungab-tas-ten
Wortzerlegungab-tasten
Wortbildung mit ›abtasten‹ als Erstglied: ↗Abtaster · ↗Abtastung
eWDG, 1967

Bedeutung

jmdn., etw. tastend, suchend befühlen
Beispiele:
der Arzt tastet den Kranken ab
seine Taschen (nach dem Schlüssel, nach Geld) abtasten
Wenn dann Mutter Hentjen abends ihren Platz am Büfett eingenommen hatte, pflegte sie sich manchmal umzuwenden und die blonde Frisur ... vor dem Spiegel abzutasten [BrochEsch7]
bildlich
Beispiel:
jmdn. mit Blicken abtasten
etw. absuchen
Beispiele:
Militär Scheinwerfer tasten den Himmel (nach Flugzeugen) ab
Technik die Erdoberfläche, den Meeresboden (mit Radargeräten) abtasten
übertragen
Beispiele:
alle Möglichkeiten, Absichten abtasten
[seine Vernunft] begann ... sein triebmäßiges Handeln begutachtend abzutasten [HesseGlasperlensp.6,614]

Thesaurus

Synonymgruppe
abfühlen · abtasten
Synonymgruppe
ablesen · abtasten · ↗scannen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brust Detektor Echolot Elektronenstrahl Erdoberfläche Fernglas Hode Infrarotsensor Iris Laser Laserstrahl Lichtkegel Lichtstrahl Lymphknoten Metalldetektor Nadel Oberfläche Radar Radarstrahl Rille Scanner Sensor Sonde Suchscheinwerfer Testfoto digitalisieren durchleuchten tasten vorsichtig zeilenweise

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abtasten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie tastet die Erde in jeweils 80 Meter breiten Streifen ab.
Der Tagesspiegel, 22.06.2004
Vorsichtig tastet er sein linkes Bein ab, von oben nach unten.
Bild, 13.02.2002
Ich griff hin, die Hand war voller Blut, ich tastete das Auge ab, es war noch da.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 26
Ich war überzeugt, die Topologie meines Mordes vollständig abtasten zu können.
Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 202
Die Insarowa, mit halboffenem Mund, tastete ihn mit den Augen ab, demütig, begehrlich.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 983
Zitationshilfe
„abtasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abtasten>, abgerufen am 17.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abtanzen
abtanken
abtakeln
abtafeln
Abt.
Abtaster
Abtastnadel
Abtastung
abtauchen
abtauen