abweisend

Grammatikpartizipiales Adjektiv · Komparativ: abweisender · Superlativ: am abweisendsten
Worttrennungab-wei-send (computergeneriert)
Grundformabweisen

Thesaurus

Synonymgruppe
ablehnend · abweisend (Person) · ↗distanziert · lässt niemanden an sich heran · passt auf, dass niemand ihm zu nahe kommt · ↗unfreundlich · ↗unnahbar
Assoziationen
Synonymgruppe
ablehnend · ↗abschlägig · abweisend · verweigernd  ●  inkonziliant  geh., lat. · ↗negativistisch  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • abweisend
Synonymgruppe
abweisend · ↗barsch · ↗brüsk · ↗derb · ↗flegelhaft · ↗forsch · ↗grob · ↗grobklotzig · ↗grobschlächtig · ↗gröblich · kurz angebunden · ↗rau · ↗raubeinig · ↗rauborstig · ↗ruppig · ↗rüde · ↗rüpelhaft · ↗schroff · uncharmant · ↗unflätig · ↗unfreundlich · ↗ungalant · ↗ungehobelt · ↗ungeschliffen · ↗unhöflich · ↗unsanft · ↗unwirsch · ↗unzivilisiert · wenig galant · ↗wirsch  ●  ↗bärbeißig  fig. · nicht (gerade) die feine englische Art  fig. · ↗hantig  ugs., bair. · ↗harsch  geh. · hau-drauf-mäßig  ugs. · in Wildwest-Manier  ugs. · ↗nassforsch  geh. · ↗pampig  ugs. · raubauzig  ugs. · ↗rotzig  ugs. · ↗rustikal  ugs., scherzhaft-ironisch · wie die Axt im Walde  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
abweisend · nicht einladend · ↗ungastlich · wenig einladend  ●  ↗unwirtlich  Hauptform
Assoziationen
  • ablehnend · abweisend (Person) · ↗distanziert · lässt niemanden an sich heran · passt auf, dass niemand ihm zu nahe kommt · ↗unfreundlich · ↗unnahbar
  • kein Gentleman · nicht gentlemanlike · nicht kulant · uncharmant · ↗ungalant · ↗ungefällig · unliebenswürdig · unzuvorkommend · wenig entgegenkommend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschichtung Felswand Festung Gebärde Gesichtsausdruck Haltung Handbewegung Kühle Miene Strenge abwesend arrogant einladend feindselig fensterlos hochmütig kalt karg kühl mürrisch schroff spröde trutzig unfreundlich unnahbar unwirtlich unzugänglich verschlossen wirkend zugeknöpft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abweisend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ließ mich noch mal laufen, aber abweisend war er nicht.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 90
Selbst Kinder schauen eher abweisend als zutraulich in die Kamera.
Der Tagesspiegel, 19.01.1999
Seitdem hängen an den kritischen Stellen abweisende Planen, in denen sich die Skier nicht mehr verfangen können.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1997
Da war sie doch sicher mal wieder zu abweisend gewesen.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 23
Er duldete es, als er neben ihr ging, steif und abweisend.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 356
Zitationshilfe
„abweisend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abweisend>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abweisen
abweisbar
abweiden
Abweichungsanalyse
Abweichung
Abweiser
Abweisung
abwelken
abwendbar
abwenden