abwischen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ab-wi-schen
Wortzerlegung ab-wischen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. etw. wegwischen
  2. 2. etw. durch Wischen säubern
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. wegwischen
Beispiele:
den Staub (vom Tisch), die Kreide (von der Tafel) abwischen
das Blut abwischen
sich [Dativ] die Tränen (vom Gesicht), den Schweiß (von der Stirn) abwischen
2.
etw. durch Wischen säubern
Beispiele:
den Stuhl, die Scheibe (mit einem Lappen), die Tafel (mit einem Schwamm) abwischen
sich [Dativ] den Mund, die Stirn, das Gesicht (mit dem Taschentuch), die Hand (am Rock) abwischen

Thesaurus

Synonymgruppe
abstauben · abwischen · ↗entstauben · ↗putzen · ↗wegwischen
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(feucht) wischen · (über / durch etwas) wischen · abwischen · ↗auswischen · ↗durchwischen · mit einem feuchten Tuch reinigen (/ säubern / abwischen)  ●  mit (z.B.) einem feuchten Tuch über (/ durch ...) etwas gehen  ugs., variabel
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(vom Boden) aufwischen · abwischen · ↗wegwischen
Assoziationen
  • (feucht) wischen · (über / durch etwas) wischen · abwischen · ↗auswischen · ↗durchwischen · mit einem feuchten Tuch reinigen (/ säubern / abwischen)  ●  mit (z.B.) einem feuchten Tuch über (/ durch ...) etwas gehen  ugs., variabel
  • (durch Reiben) entfernen · ↗abreiben · ↗reiben · wegpolieren  ●  ↗abrubbeln  ugs.

Typische Verbindungen zu ›abwischen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abwischen‹.

Verwendungsbeispiele für ›abwischen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er fand sogar noch Zeit, sich die nasse Hand an der Hose abzuwischen.
Der Tagesspiegel, 10.06.2001
Statt sich ausgiebig zu schnäuzen, sollten von Schnupfen Geplagte ihre Nase besser nur abwischen.
Bild, 17.11.1999
Der Maler richtete sich auf, wischte sich die Finger ab.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 78
Er wischte sich die verschmierten Hände an einem Lappen ab und langte ordentlich zu.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 15
Diese Schuppen geben den Flügeln die weiße und schwarze Farbe und lassen sich leicht abwischen.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 97
Zitationshilfe
„abwischen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abwischen>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abwirtschaften
Abwinken
abwinkeln
Abwind
abwimmeln
abwohnbar
abwohnen
abwracken
Abwracker
Abwrackprämie