abzäunen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-zäu-nen
Wortzerlegungab-zäunen
eWDG, 1967

Bedeutung

ein Gebiet gegen ein anderes mit einem Zaun abgrenzen
Beispiele:
er zäunte sein Feld gegen das unsrige ab
den Obstgarten abzäunen (= einzäunen)
bildlich
Beispiel:
eine durch Felsen abgezäunte Bucht
übertragen
Beispiel:
Da man die Lehre abzäunen mußte, wo sollte man den Zaun ziehen [Feuchtw.Söhne341]

Typische Verbindungen zu ›abzäunen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

zäunen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abzäunen‹.

Verwendungsbeispiele für ›abzäunen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon seit sechs Jahren sind die Kammern abgezäunt, zum Teil mit Sand aufgeschüttet.
Bild, 02.06.2001
Der Platz ist komplett abgezäunt, Sicherheitskameras überwachen jeden Meter des gigantischen Parkplatzes.
Die Welt, 19.10.2005
Mit Stöckchen hat er ein Rechteck um sich herum abgezäunt.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2002
Auf der andern Seite der Straße war eine Baustelle mit rohen Brettern abgezäunt.
Nossack, Hans Erich: Nekyia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1961 [1947], S. 35
Ihre Koppel erstreckte sich bis zu den Uferbüschen, wurde von den eckigen Großzelten begrenzt und war an den offenen Seiten mit Stricken abgezäunt.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 87
Zitationshilfe
„abzäunen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abz%C3%A4unen>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abzäumen
abzappeln
Abzapfung
abzapfen
Abzählvers
Abzäunung
abzehren
Abzehrung
Abzeichen
abzeichnen