achtjährig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungacht-jäh-rig
Wortzerlegungachtjährig
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
acht Jahre alt
Beispiel:
ein achtjähriger Junge
2.
acht Jahre dauernd
Beispiel:
ein achtjähriger Aufenthalt im Ausland

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtsperiode Amtszeit Bauzeit Bildungsgang Bub Dienstzeit Einheitsschule Förderzeitraum Ganztagsgymnasium Gymnasialzeit Gymnasium Haftstrafe Hengst Holsteiner Jugendstrafe Junge Kardelen Knirps Mädchen Pontifikat Präsidentschaft Regierungszeit Schulpflicht Sohn Stute Tochter Verjährungsfrist Wallach Zwilling Zwillingstochter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›achtjährig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Letztlich wird sie also mehr sparen als ihre achtjährige Schwester.
Die Zeit, 06.03.2013, Nr. 10
Ich habe meine achtjährige Tochter geschnappt, und dann sind wir nichts wie raus.
Der Tagesspiegel, 25.01.2005
Der war acht Tage später verhaftet, weil er sich an einem achtjährigen Kind vergangen hatte.
o. A.: Kundgebung im Berliner Sportpalast mit Gauleiter Streicher und dem italienischen Minister Farinacci zur Judenfrage, 15.01.1939
Das wäre nach achtjähriger Ehe kein Grund für einen Brief.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 245
Außerdem war eine achtjährige Enkelin zu jener Zeit gerade schwer krank.
Friedländer, Hugo: Der Brand der Neustettiner Synagoge vor den Schwurgerichten zu Köslin und Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 29001
Zitationshilfe
„achtjährig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/achtjährig>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
achthundert
achthaben
Achtgroschenstück
Achtgroschenjunge
achtgeben
Achtkampf
achtkantig
achtklassig
Achtling
achtlos