Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

adaptiv

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache 
Worttrennung ad-ap-tiv
Herkunft Latein
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

fachsprachlich fähig, sich an Veränderungen der äußeren Bedingungen anzupassen; sich an Veränderungen anpassend
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine adaptive Automatik, Bremskraftverteilung, Fahrwerksregelung, Geschwindigkeitsregelung, Luftfederung; ein adaptives Bremslicht, Dämpfersystem, Dämpfungssystem, Kurvenlicht, Fahrwerk, Rückhaltesystem, Sitzsystem
Beispiele:
Das adaptive Display justiert Gammawerte, Sättigung und Schärfe […] passend zu den gegebenen Sicht‑ und Lichtverhältnissen. [Neue Zürcher Zeitung, 06.10.2015]
Seine [eines Autos] adaptiven LED‑Scheinwerfer passen die Lichtverteilung automatisch an die aktuelle Geschwindigkeit an, auch bei Tageslicht. [Welt am Sonntag, 07.10.2018, Nr. 40]
Alle Fachinhalte sind in dem adaptiven Lernsystem so integriert und miteinander verknüpft, dass Mediziner entsprechend ihres Ausbildungsabschnitts, ihres Wissenstands oder spezifischer Fragestellungen individuell auf sie zugreifen können. [Bitkom zeichnet drei E-Learning-Projekte aus, 27.01.2015, aufgerufen am 18.10.2019]
Über ein […] adaptives Immunsystem, das speziell auf jeden nur denkbaren Erreger reagieren kann und zudem ein immunologisches Gedächtnis ausbildet, verfügen Insekten im Gegensatz zu den Wirbeltieren nicht. [Neue Zürcher Zeitung, 24.08.2005]
Die neuronalen Grundlagen dieser komplexen adaptiven Leistungen des Säugetiergehirns sind noch unbekannt. [Menzel, Randolf, Neuronale Plastizität, Lernen und Gedächtnis, in: Josef Dudel / Randolf Menzel / Robert F. Schmidt (Hg.), Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 496]
Es ist durchaus möglich, daß industrielle Gesellschaften stets »adaptiv« […], stets »offen« […] sein werden in dem Sinne, daß ihre Strukturen und Normen einem ständigen Prozeß der Neuanpassung unterworfen sind. [Dahrendorf, Ralf, Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 40]
Astronomie
Phrasem:
adaptive Optik (= optisches System, das die durch Luftturbulenzen in der Atmosphäre bedingten Verluste an Bildschärfe ausgleicht)
Beispiele:
Mit einer solchen adaptiven Optik sind bodengebundene Teleskope und Instrumente in der Lage, in Echtzeit die Unschärfeeffekte der Atmosphäre zu korrigieren, die sonst die Auflösung der Daten um mehrere Größenordnungen verschlechtern würden. [Das METIS-Instrument für das E-ELT, 28.09.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Das Gerät, an dessen Bau und Betrieb fünf deutsche Institute beteiligt sind, ist mit einer adaptiven Optik zum Ausgleich der Luftunruhe ausgerüstet. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.10.2005]
Im Gegensatz zur adaptiven Optik, bei der ein Spiegel lokal verformt wird, richtet die aktive Optik den gesamten Spiegel aus. [Die Zeit, 08.06.1990, Nr. 24]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
adaptiv · anpassbar · anpassungsfähig · flexibel · wandlungsfähig  ●  mutationsfreudig  fachspr., biologisch · polytrop  fachspr., griechisch

Typische Verbindungen zu ›adaptiv‹ (berechnet)

Aerodynamik Airbag Antenne Bremsassistent Dämpfer Dämpferregelung Dämpfersystem Dämpfung Dämpfungssystem Fahrlicht Fahrwerk Fahrwerksregelung Fernlicht Flügel Frontairbag Funktion Fähigkeit Geschwindigkeitsregelung Immunsystem Kurvenlicht Led-scheinwerfer Luftfederung Optik Palette Radiation Steuerung Struktur System Tempomat Verhalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›adaptiv‹.

Zitationshilfe
„adaptiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/adaptiv>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
adaptieren
adamitisch
adagissimo
adagio
adagietto
addieren
additional
additiv
addizieren
ade