addieren

GrammatikVerb · addierte, hat addiert
Aussprache
Worttrennungad-die-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›addieren‹ als Erstglied: ↗Addend · ↗Addiermaschine  ·  mit ›addieren‹ als Letztglied: ↗aufaddieren · ↗hinzuaddieren
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. zusammenzählen, hinzufügen
Gegenwort zu subtrahieren
Beispiel:
Zahlen addieren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

addieren · Addition
addieren Vb. ‘hinzufügen, zusammenzählen’, als mathematischer Terminus in der Mitte des 15. Jhs. das gleichbed. lat. addere (vgl. lat. dare ‘geben’ und ad- ‘zu, an, hin(zu), heran, herbei’) der lat. Wissenschaftssprache ablösend; dazu Addition f. (Mitte 15. Jh.), lat. additio (Genitiv additiōnis).

Thesaurus

Synonymgruppe
addieren · ↗beifügen · ↗ergänzen · ↗hinzufügen · ↗hinzukommen · ↗hinzunehmen · ↗hinzurechnen
Assoziationen
  • Addition  ●  Plus-Rechnen  ugs.
Synonymgruppe
Plus nehmen · addieren · ↗zusammenrechnen · ↗zusammenziehen · ↗zusammenzählen
Antonyme
Synonymgruppe
addieren · ↗aufaddieren · ↗aufsummieren · ↗summieren · ↗zusammenzählen  ●  ↗aufschlagen  fachspr.
Oberbegriffe
Antonyme
Synonymgruppe
addieren · ↗dazugeben · ↗hinzugeben · ↗zugeben
Synonymgruppe
addieren · ↗beifügen · ↗beimischen · ↗dazugeben · ↗hinzufügen · ↗zusetzen
Assoziationen
  • dazu kommen · hinzugefügt werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betrag Call DAX-Option DM Einkünfte Fehlbetrag Gesamtbild Gesamtzeit Grundpreis Milliardensumme Nebenkosten Offset Prozentwert Punktzahl Schadenssumme Summe Taschenrechner Zahlenkolonne Ziffer aufaddieren dividieren hinzu hinzuaddieren man multiplizieren potenzieren rundungsbedingt subtrahieren umrechnen zusammenaddieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›addieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das laufende Jahr sei im Ergebnis addiert eine "schwarze Null" zu erwarten.
Der Tagesspiegel, 15.12.1999
Das Programm hängt sowieso nur mehrere Listen hintereinander, addieren muß der Benutzer selbst.
C't, 1995, Nr. 5
Bewegungen können als Größen zu Bewegungen addiert wie voneinander subtrahiert werden, unterliegen also den mathematischen Gesetzen.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7452
Addiert und subtrahiert wurde zwar im alten Ägypten nicht anders als heute, aber multipliziert und dividiert wurde in einem umständlichen und schwerfälligen Verfahren.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 814
Addiert man die Sonnenstunden eines ganzen Jahres, trifft das zu.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 140
Zitationshilfe
„addieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/addieren>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Addendum
Addend
Add-on
Adäquatheit
adäquat
Addiermaschine
Additament
Additamentum
Addition
additional