Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

addieren

Grammatik Verb · addiert, addierte, hat addiert
Aussprache 
Worttrennung ad-die-ren
Wortbildung  mit ›addieren‹ als Erstglied: Addend · Addiermaschine  ·  mit ›addieren‹ als Letztglied: aufaddieren · hinzuaddieren
Herkunft aus gleichbedeutend adderelat < ad‑lat ‘zu, an, hin(zu), heran, herbei’ + dārelat ‘geben’
eWDG

Bedeutung

etw. zusammenzählen, hinzufügen
in gegensätzlicher Bedeutung zu subtrahieren
Beispiel:
Zahlen addieren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

addieren · Addition
addieren Vb. ‘hinzufügen, zusammenzählen’, als mathematischer Terminus in der Mitte des 15. Jhs. das gleichbed. lat. addere (vgl. lat. dare ‘geben’ und ad- ‘zu, an, hin(zu), heran, herbei’) der lat. Wissenschaftssprache ablösend; dazu Addition f. (Mitte 15. Jh.), lat. additio (Genitiv additiōnis).

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
(die) Summe bilden · addieren · zusammenrechnen · zusammenziehen · zusammenzählen  ●  (eine) Addition machen  variabel · plus nehmen  ugs. · und rechnen  ugs.
Assoziationen
  • (das) Addieren · (das) Zusammenzählen · Addition  ●  Plus-Rechnen ugs.
  • (hinzu)addiert zu · und  ●  plus Hauptform
Antonyme
Synonymgruppe
addieren · aufaddieren · aufsummieren · summieren · zusammenzählen  ●  aufschlagen  fachspr.
Oberbegriffe
Antonyme
Synonymgruppe
addieren · dazugeben · hinzugeben · zugeben
Synonymgruppe
Assoziationen
  • dazu kommen · hinzugefügt werden

Typische Verbindungen zu ›addieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›addieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›addieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Programm hängt sowieso nur mehrere Listen hintereinander, addieren muß der Benutzer selbst. [C’t, 1995, Nr. 5]
Addiert man die bescheideneren Zahlen, wie sie die Realisten in beiden Landesteilen annehmen, kommt man auf nicht viel mehr als zwei Millionen. [Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16]
Wenn fünf Männer an einem Seil ziehen, addiert sich ihre Kraft. [Die Zeit, 14.03.1997, Nr. 12]
Die daraus entstehenden Verluste addieren sich auf Hunderte von Millionen Mark pro Jahr. [Die Zeit, 23.07.1993, Nr. 30]
Bewegungen können als Größen zu Bewegungen addiert wie voneinander subtrahiert werden, unterliegen also den mathematischen Gesetzen. [Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7452]
Zitationshilfe
„addieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/addieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
adaptiv
adaptieren
adamitisch
adagissimo
adagio
additional
additiv
addizieren
ade
adelig