ade

Grammatik Interjektion
Aussprache  [aˈdeː]
Wortbildung  mit ›ade‹ als Grundform: Ade
Herkunft Kurzform zu a dieuafrz, a deuafrz ‘(ich empfehle dich) Gott’ < gleichbedeutend ad Deumlat
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
besonders D-Südwest , D-Südost (Franken) , CH , sonst veraltet als Abschiedsgruß verwendet
Synonym zu tschüss, adieu
Beispiele:
»Ade« und »Tschüss« sind Klassiker am Ende einer Kommunikation, gute Freundinnen verwenden das herzliche »Adela«. [Fränkischer Tag, 03.04.2020]
Bei der Zeugnisvergabe habe man immer »Nun ade, du mein lieb Heimatland« gesungen, erzählt eine 89‑Jährige. [Reutlinger General-Anzeiger, 25.09.2018]
Für den letzten Programmteil hatte Josef B[…] Ohrwürmer wie »Honey Honey« von Abba, »Up« und »Tschüss, Ade Elisabeth«, einer eingeschwäbelten Fassung eines Titels der Spider Murphy Gang, ausgesucht. [Südkurier, 12.03.2018]
Ade, Herr Marti. [Luzerner Zeitung, 06.12.2017]
Begnügen wir uns heute mit dem Kinderlied »Winter ade, scheiden tut weh, aber dein Scheiden macht, dass mir das Herze lacht« […]. [Die Welt, 13.06.2013]
Noch ein schriftliches Busserl! So – und nun ade für ewig! [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1911]
jmd. sagt (jmdm.) ade, Ade (= jmd. verabschiedet sich (von jmdm.))
Beispiele:
»Wir sagen ade«, begann Pfarrer Klaus W[…] den Gottesdienst zur Verabschiedung. [Fränkischer Tag, 28.09.2020]
Die Klasse 9a der Gemeinschaftsschule Herrischried sagt lautstark ade mit dem Abschiedssong »Ein Hoch auf uns« von Andreas Bourani. [Südkurier, 16.07.2018]
Felix S[…], gelernter Zimmermann, schlüpfte am 4. Dezember 2005 in seine Tracht, packte sein Bündel und sagte Verwandten und Freunden ade. [Basler Zeitung, 08.05.2010]
36 Jahre hat Reinhard M[…] in dieser Runde Hände geschüttelt und gute Wünsche mit auf den Weg gegeben. Diesmal sagt er selbst ade. [Südkurier, 28.07.2004]
Im Laufe des Abends bestand die Möglichkeit, Pater Engelbert persönlich »Ade« zu sagen. [Südkurier, 11.10.2005]
2.
übertragen drückt aus, dass etw. beendet, vorbei, verloren o. ä. ist
Beispiele:
Kindergarten ade, hallo Schule: Für Eltern ist der erste Schultag ihres Sprösslings eine ähnlich große Herausforderung wie für das Kind selbst. [Südkurier, 14.09.2020]
Mit [Sturmtief] »Kirsten« klopft der Herbst an – Sommer ade? [Fränkischer Tag, 27.08.2020]
Bürgerrechte ade? [C’t, 2001, Nr. 20]
Frontalunterricht und Langeweile ade: [Die Computerlernspiele] Bioscopia und Chemicus setzen auf Fantasie, eigenständiges Denken, logisches Kombinieren und ein wenig Geschicklichkeit in der Maushand […]. [C’t, 2001, Nr. 26]
[…] wenn viel Betrieb war, worauf alle Anzeichen hindeuteten, würde ich nachmittags wieder Dienst tun müssen! Ade, du schöner freier Tag, an dem ich mich einmal ausschlafen und dann ins türkische Bad und ins Soldatenheim hatte gehen wollen! [Fühmann, Franz: Das Judenauto. Zürich: Diogenes 1986 [1962], S. 111]
etw. sagt ade, Ade (= etw. ist vorbei, zu Ende), jmd. sagt etw. ade, Ade (= jmd. geht weg, beendet etw., eine Phase ist für jmdn. vorbei)
Beispiele:
Spielt das [Wetter] mit und der Winter sagt endgültig »ade«, dann kann sich der Hobbygärtner so richtig austoben. [Saarbrücker Zeitung, 08.02.2021]
»Die Bahn wird nur dann klimaneutral, wenn wir dem Diesel ade sagen«, sagte Technik‑Vorstand Sabina J[…]. [Süddeutsche Zeitung, 07.09.2020]
Angesichts hoher Mieten und verlockender Alternativen sagen immer mehr Unternehmen dem Standort ade. [Der Spiegel, 01.10.2007 (online)]
Das Enfant terrible sagte dem Alkohol Ade, schien vernünftig zu werden. [Der Standard, 15.08.2006]
Wer unter den neuen Zuständen der schnöden Welt »Ade« sagt, hinterläßt heute seine Angehörigen nicht selten in tiefer Ratlosigkeit. [Die Zeit, 12.04.1991]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

adieu · ade · tschüs
adieu ade Grußformel ‘lebe wohl’. Der Abschiedsgruß afrz. a dieu, a deu, dem lat. ad Deum ‘(ich empfehle dich) Gott’ (lat. deus ‘Gott’) voraufgeht, entwickelt die Kurzform adé, übernommen in mhd. adē ‘Gott befohlen’. Daneben wird zu Beginn des 17. Jhs. gleichbed. frz. adieu entlehnt, das verschiedentlich landschaftlicher Umgangssprache angepaßt wird; es begegnen Formen wie atjē, t(s)chö. Bildungen mit -s (seit dem 18. Jh.) wie adjes, adjüs, atschüs und in heutiger Sprache häufiges tschüs, erweitert tschüsing schließen vielleicht an span. adiós an und verbreiten sich über die norddeutschen Hafenstädte. adieu wird in der Zeit des ersten Weltkriegs in seiner Gebrauchshäufigkeit stark eingeschränkt, während das ältere ade als Grußformel durch das Volkslied bewahrt wird.

Thesaurus

Synonymgruppe
ade · lebe wohl · tschüs · tschüss  ●  Servus  österr. · adieu  franz. · ciao  ital. · vale  lat.
Synonymgruppe
Guten Tag! (unfreundlich) · Leb wohl! · ade · auf Wiedersehen · lebwohl · tschüs · tschüss  ●  (auf) Wiederschau(e)n  bayr. · Gehab dich wohl!  veraltet · adieu  franz. · Habe die Ehre!  ugs., österr., bayr. · Lebe wohl!  geh. · Und tschüss! (unfreundlich oder ironisch)  ugs. · Wiedersehen! (pragmatisch oder locker)  ugs. · adele  ugs., regional, alemannisch · baba  ugs., österr., wienerisch · bye  ugs., engl. · bye-bye  ugs., engl. · cheerio  ugs. · ciao  ugs., ital. · habidere  ugs., österr. · pfiat di  ugs., bayr. · pfiati  ugs., bayr., österr. · salü  ugs., schweiz., luxemburgisch, saarländisch · servus  ugs., süddt., österr. · tschau  ugs. · tschauie  ugs. · tschö  ugs. · tschü  ugs. · tschüssie  ugs. · tschüssikowski  ugs., salopp · tschüssle  ugs., alemannisch · tüsskes  ugs., ruhrdt.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • lass dich nicht hängen! · lass dich nicht unterkriegen! · mach's ganz gut! (im Tonfall der 'neuen Empfindsamkeit') · mach's gut! · mach's mal gut! · pass (gut) auf dich auf!  ●  gehab dich wohl!  scherzhaft, veraltet · baba und foi ned!  ugs., wienerisch · bleib sauber!  ugs. · halt dich senkrecht!  ugs. · halt die Ohren steif!  ugs. · hau rein!  ugs. · komm nicht unter die Räder!  ugs. · machs gut, aber nicht so oft!  ugs., Spruch, scherzhaft · pass auf, dass du nicht unter die Räder kommst!  ugs.
  • auf bald!  geh. · beehren Sie uns bald wieder!  geh., Jargon, kaufmännisch, veraltet · bis dann mal!  ugs. · bis dann!  ugs., Hauptform · bis demnächst in diesem Theater!  ugs. · bis denn!  ugs. · bis denne!  ugs. · bis die Tage!  ugs., ruhrdt. · bis neulich! (humoristisch)  ugs. · bis nächste Tage!  ugs., ruhrdt. · see you!  ugs., engl.
Zitationshilfe
„ade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ade>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
addizieren
additiv
additional
addieren
adaptiv
adelig
adeln
adelsstolz
adenomatös
aderig