administrieren

Grammatik Verb · administriert, administrierte, hat administriert
Aussprache 
Worttrennung ad-mi-nis-trie-ren · ad-mi-nist-rie-ren
Wortbildung  mit ›administrieren‹ als Grundform: Administrator
Herkunft aus administrārelat ‘hilfreich an die Hand gehen, beistehen, leiten, verwalten’ < ministrārelat ‘bedienen, aufwarten, handhaben’ < ministerlat ‘Gehilfe, Diener’ (Minister)

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [veraltet] etw. verwalten
  2. 2. [DDR] etw. bürokratisch anordnen, regeln
eWDG

Bedeutungen

1.
veraltet etw. verwalten
2.
DDR etw. bürokratisch anordnen, regeln
Beispiele:
etw. durch bloßes Administrieren erreichen wollen
anstatt zu überzeugen, administrierte er (= anstatt zu überzeugen, verfügte er)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

administrieren · Administrator · Administration · administrativ
administrieren Vb. ‘verwalten, anordnen, regieren’, entlehnt (2. Hälfte 15. Jh.) aus lat. administrāre ‘hilfreich an die Hand gehen, beistehen, leiten, verwalten’; vgl. lat. ministrāre ‘bedienen, aufwarten, handhaben’, zu lat. minister ‘Gehilfe, Diener’ (s. Minister). Administrator m. ‘Verwalter, Bevollmächtigter’ (2. Hälfte 14. Jh.), lat. administrātor ‘Verwalter, Leiter’. Administration f. ‘Verwaltung, Verwaltungsbehörde, Anweisung (zur Durchführung von Leitungsentscheidungen)’ (Anfang 16. Jh.), lat. administrātio (Genitiv administrātiōnis) ‘Dienstleistung, Verwaltung’. administrativ Adj. ‘auf dem Verwaltungswege, zur Verwaltung gehörend’ (Anfang 19. Jh.), nach gleichbed. frz. administratif, das sich an das Adjektiv lat. administrātīvus ‘zum Ausführen geeignet, praktisch’ anschließt.

Thesaurus

Synonymgruppe
administrieren · führen · verwalten

Typische Verbindungen zu ›administrieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›administrieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›administrieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beide lassen sich zentral administrieren und auf einem Server ablegen. [C't, 1996, Nr. 9]
Sie muss das System administrieren, sich mit Problemen der Benutzer herumschlagen und bei Bedarf auch mal selbst ein Kabel ziehen. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2000]
Dort wird beschlossen und administriert, hier wird debattiert, föderalisiert und zaghaft novelliert. [Die Zeit, 03.10.1969, Nr. 40]
Vor allem aber soll in ihm geplant und entschieden, administriert, diskutiert und koordiniert werden. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.2001]
Arbeitsplätze lassen sich auf diese Weise von zentraler Stelle aus administrieren. [C't, 2001, Nr. 10]
Zitationshilfe
„administrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/administrieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
administrativ
adlig
adlernasig
adjüs
adjuvant
admirabel
admirieren
adnominal
adoleszent
adonisch