adversativ
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungad-ver-sa-tiv (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
(einander) gegenübergestellt · anders als · ↗gegensätzlich · ↗gegenüber · im Gegensatz zu · im Kontrast zu · im Unterschied zu · im Vergleich zu · in Opposition zu · ↗oppositionell  ●  ↗kontrastiv  geh. · ↗oppositiv  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
advers · ↗entgegengesetzt · ↗gegensätzlich · ↗gegenteilig · ↗konträr · ↗polar · sich widersprechend · ↗unvereinbar · ↗widersprüchlich · widerstreitend  ●  ↗antagonistisch  geh. · ↗antithetisch  geh. · ↗diametral  geh. · ↗diskrepant  geh. · ↗dualistisch  geh. · ↗oppositär  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die adversative Konjunktion »aber« wirkt ernüchternd und zeigt erneut auf, wie sinnlos das Vorhaben ist:
Die Zeit, 26.12.2011, Nr. 52
Der Denkstil ist alternativ und nicht adversativ.
Der Tagesspiegel, 13.04.2002
Deswegen bemüht sie sich, einen falschen Adversativ nachzuschieben, damit keiner an seinem Politikidealismus verzweifelt.
o. A.: VON GODESBERG ZU IRSEE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Die Plazierung unangenehmer und banaler Fragen durch Presseleute, die Verunglimpfung des politischen Gegners, das adversative amerikanische Rechtssystem, das die Würde des Individuums über das Recht der Wahrheitsfindung stellt – dies alles trägt nach Ansicht der Autorin kaum zur Steigerung von Selbstachtung, Würde und Moral unter den Amerikanern bei.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.1999
Zitationshilfe
„adversativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/adversativ>, abgerufen am 20.11.2017.

Weitere Informationen …