Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

aerodynamisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ae-ro-dy-na-misch
Wortzerlegung aero- dynamisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
zur Aerodynamik gehörend
b)
den Gesetzen der Aerodynamik unterliegend, sie berücksichtigend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

aero- · Aeronaut · Aerodrom · Aerodynamik · aerodynamisch · Aeroplan · Aerobus
aero- Bestimmungswort in gelehrten Zusammensetzungen im Sinne von ‘Luft-, Gas-’, entsprechend der Kompositionsform griech. āero- (ἀερο-) von griech. āḗr, Genitiv āéros (ἀήρ, ἀέρος) ‘Luft(schicht), Dunstkreis, Nebel, Gewölk’; vgl. griech. āeroskopía (ἀεροσκοπία) ‘Beobachtung der Luft (zur Weissagung)’, āeropóros (ἀεροπόρος) ‘luftdurchwandelnd’. Dazu im Dt. Aeronaut m. ‘Ballonfahrer, Flieger’, eigentlich ‘Luftschiffer’ (2. Hälfte 18. Jh.), älter Aero-Nauta (Anfang 18. Jh.), s. Nautik und Astronautik. Aerodrom m. ‘Flughafen, -platz’ (1. Hälfte 20. Jh.), zuvor ‘Flugobjekt, Luftschiff’ (1. Hälfte 19. Jh.), vgl. griech. drómos (δρόμος) ‘Lauf, Rennbahn, Übungsplatz’. Aerodynamik f. ‘Lehre von den strömenden Gasen in ihrem Verhalten gegenüber festen Körpern’ (1. Hälfte 19. Jh.); aerodynamisch Adj. ‘die Aerodynamik betreffend, auf ihr beruhend’ (Mitte 19. Jh.); s. Dynamik. Aeroplan m. frühere Bezeichnung für ‘Flugzeug’ (Ende 19. Jh.), wohl aus frz. aéroplane; vgl. griech. āeróplanos (ἀερόπλανος) ‘in der Luft umherschweifend’. Aerobus m. ‘Hubschrauber im Zubringerdienst, Großraumflugzeug zur Personenbeförderung’ (2. Hälfte 20. Jh.), s. Omnibus; auch Airbus, engl. air bus.

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›aerodynamisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aerodynamisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›aerodynamisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das Auto nutzbar bleiben soll, wird es nie aerodynamisch optimal sein. [Die Zeit, 02.10.2013, Nr. 38]
Die Kenntnis der aerodynamischen Gesetze ist hier wie dort wichtig. [Die Zeit, 16.07.1976, Nr. 30]
Schließlich ist die aerodynamische Gestaltung von Automobilen nicht erst kürzlich vom Baum der Erkenntnis gefallen. [Die Zeit, 04.04.1969, Nr. 14]
Nebenbei suchen sie nach der aerodynamisch optimalen Stellung für die Flügel. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.1999]
Der dadurch erhöhte Luftwiderstand und die aerodynamischen Probleme gelten als noch nicht gelöst. [o. A. [rm.]: Super-Fan-Triebwerk. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]]
Zitationshilfe
„aerodynamisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aerodynamisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aerob
aero-
aerisch
aeril
aerifizieren
aerogen
aeronautisch
aerosolieren
aerostatisch
aerotherm