Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

affirmativ

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung af-fir-ma-tiv

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
affirmativ · bejahend · bestätigend · im guten Sinne · positiv · zustimmend
Synonymgruppe
affirmativ · ewig ja-sagend · jasagerisch · kritiklos · liebedienerisch · lobhudlerisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›affirmativ‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›affirmativ‹.

Verwendungsbeispiele für ›affirmativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und um das zu erreichen, wendet man die "Diskriminierung" an, die bekannte affirmative action. [Die Zeit, 10.05.2013, Nr. 20]
Dann macht man sich gemein mit diesen ganzen affirmativen Schreibern. [Die Zeit, 24.09.2008, Nr. 39]
Tatsächlich fällt zuallererst der affirmative Charakter der proletarischen Literatur ins Auge. [Die Zeit, 18.04.1975, Nr. 17]
Schlimmer konnte Kritische Theorie nicht auf den affirmativen Hund kommen! [Süddeutsche Zeitung, 06.08.1994]
Obwohl beide Begriffe Überschneidungen aufweisen, sollte zwischen einer nicht affirmativen sozialen Erziehung und dem sozialen Lernen unterschieden werden. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Sozialerziehung. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22354]
Zitationshilfe
„affirmativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/affirmativ>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
affinieren
affin
affiliieren
affigieren
affig
affirmieren
affizieren
affiziert
affrettando
affrizieren