aggregieren

Grammatik Verb · aggregiert, aggregierte, hat aggregiert
Aussprache [agʀeˈgiːʀən]
Worttrennung ag-gre-gie-ren
Wortbildung  mit ›aggregieren‹ als Grundform: Aggregator
Herkunft aus aggregārelat ‘beigesellen’, zu grexlat ‘Herde’

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Physik, Chemie] ⟨jmd., etw. aggregiert (etw.)⟩ einzelne Teile zu einem größeren Ganzen zusammenführen, zusammenfassen; sich zu einer größeren Einheit formen
  2. 2. [Medien] ⟨jmd., etw. aggregiert etw.⟩ von Informationen; zusammenfassen und in eine kompaktere Form bringen
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Physik, Chemie jmd., etw. aggregiert (etw.)einzelne Teile zu einem größeren Ganzen zusammenführen, zusammenfassen; sich zu einer größeren Einheit formen
Beispiele:
Sauerstoff, »O« für Oxygenium, ist ein farbloses und geschmackloses 2‑wertiges Gas, welches bei –182 Grad Celsius zu einer tiefblauen Flüssigkeit aggregiert. [Sauerstoffmetabolismus und Karzinogese, 13.11.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
Mit Hilfe sogenannter Fluoreszenzsonden, die Amyloidfibrillen binden, ermittelten die Forschenden, wie lange es normalerweise und bei Kontakt mit den beiden Proteinen dauert, bis α‑Synuclein im Reagenzglas beginnt, Fibrillen zu aggregieren. [COVID-19: Möglicher Zusammenhang mit Parkinson entdeckt, 15.12.2021, aufgerufen am 16.12.2021]
Aggregiert man alle Akteure einer Volkswirtschaft, so ergeben sich für jedes Land vier Sektoren: der Staat, die Unternehmen, die privaten Haushalte und das Ausland. [Der Tagesspiegel, 21.11.2021]
Ab 70 °C beginnt sich das Chlorophyll zusammenzuballen (es aggregiert zu […] sichtbaren Teilchen). [es grünt so grün …, 23.09.2008, aufgerufen am 31.08.2020]
Das Molekulargewicht des Insulins beträgt 36.000 bzw. 48.000, je nachdem ob sechs oder acht identische Untereinheiten aggregieren. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik. Berlin [u. a.]: Springer 1965 [1964], S. 193]
2.
Medien jmd., etw. aggregiert etw.von Informationen   zusammenfassen und in eine kompaktere Form bringen
siehe auch verdichten (7)
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: Daten aggregieren
Beispiele:
Zu dieser Beurteilung werden mehrere Kriterien betrachtet und zu einem einzigen Kriterium – der Kreditwürdigkeit – zusammengefaßt (aggregiert). [C’t, 1991, Nr. 3]
Außerdem fordert er, alle Gesundheitsbehörden hätten in der Lage zu sein, die notwendigen Daten auf dem aktuellen digitaltechnischen Entwicklungsstand zu empfangen, zu aggregieren und zu übermitteln. [Labore sehen Entspannung im Infektionsgeschehen, 14.12.2021, aufgerufen am 15.12.2021]
Denn damit die Ampelianer (= Politiker der Ampelkoalition) aus den unendlich vielen Informationen irgendetwas berechnen können, müssen sie diese aggregieren und verdichten, sie also notwendigerweise vereinfachen und entdifferenzieren. [Die Zentralplanungsfantasien der Ampel-Koalition, 24.11.2021, aufgerufen am 25.11.2021]
Sogenannte Meta‑Vergleichsportale […] aggregieren […] die Ergebnisse verschiedener Anbieter. [Der Tagesspiegel, 09.08.2021]
Die Website »Vaccine Hunter« aggregiert Informationen von Behörden und lokalen Gruppen zu freien Impfterminen. [Neue Zürcher Zeitung, 26.03.2021]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
aggregieren · zusammenfassen

Typische Verbindungen zu ›aggregieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aggregieren‹.

Zitationshilfe
„aggregieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aggregieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aggravieren
agglutinieren
agglomerieren
agevole
agentieren
aggressionslustig
aggressionslüstern
aggressiv
agieren
agil