ahndevoll

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungahn-de-voll
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch ahnungsvoll, erfüllt von Ahnungen
Beispiele:
Ewigen Lebens ahndevoll [GoetheSchw. Kronos]
Hans Castorps Gedanken oder ahndevolle Halbgedanken gingen hoch [Th. MannZauberb.2,926]

Verwendungsbeispiele für ›ahndevoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die trübe Tiefe der ahndevoll bebenden Formulierung ist freilich kein Vorrecht der Philosophen und der Musikdramatiker.
Die Zeit, 15.02.1965, Nr. 07
Auch ich stand in dem Frühling meines Lebens und nahm lebhaft teil an allen ahndevollen Angelegenheiten des Herzens.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 09.03.1922
Zitationshilfe
„ahndevoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ahndevoll>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ahnden
Ahn
Ahming
ähm
Ahlkirsche
Ahndung
Ahne
ähneln
ahnen
Ahnenbild