ahnungslos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ah-nungs-los
Wortzerlegung Ahnung -los
Wortbildung  mit ›ahnungslos‹ als Erstglied: Ahnungslosigkeit
Mehrwortausdrücke  Tal der Ahnungslosen
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ich war völlig ahnungslos (= wußte von nichts)
er stellte sich ahnungslos
umgangssprachlichwie ein ahnungsloser Engel (= wie ein unschuldiger Engel)

Thesaurus

Synonymgruppe
ahnungslos · nicht eingestellt (auf) · nichts ahnend · nichtsahnend · ungewappnet · unvorbereitet  ●  nicht vorbereitet (auf)  Hauptform · a prima vista  fachspr., ital.
Synonymgruppe
ahnungslos · ignorant · unaufgeklärt · unbedarft · unbewandert · uninformiert · unwissend  ●  unbeleckt (von)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
ahnungslos · arglos · bedenkenlos · blauäugig · leichtgläubig · naiv · nichtsahnend · ohne Bedenken · sorglos · tumb · töricht · unbedarft · unbekümmert · vertrauensselig  ●  an den Osterhasen glauben  ugs., fig. · an den Weihnachtsmann glauben  ugs., fig. · ganz schön naiv  ugs. · schön blöd  ugs.
Assoziationen
  • naiv genug sein, um zu  ●  in meiner (grenzenlosen) Naivität  variabel · naiv, wie ich bin  variabel · so naiv sein, zu  variabel · in meinem jugendlichen Leichtsinn  ugs., scherzhaft · in seiner Schlichtheit  geh.
Antonyme
  • informiert (sein)
Synonymgruppe
ahnungslos · nicht eingeweiht (sein) · unschuldig · von nichts wissen  ●  mir hat keiner was gesagt  ugs.

Typische Verbindungen zu ›ahnungslos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ahnungslos‹.

Verwendungsbeispiele für ›ahnungslos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war die vierte Form, aber die erste ahnungslose Form. [Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 113]
In Frieden gebreitet, mit üppigen Feldern glänzte das Land, ein ahnungsloses Kind. [Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2950]
Oft genug begründen sie selber anstelle der ahnungslosen Minister die legislativen Vorhaben vor dem Parlament. [Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1]
Natürlich geben sich auch in diesen Fällen die verantwortlichen Redaktionen ahnungslos. [Die Zeit, 17.01.1997, Nr. 4]
Diese Frau ist ahnungslos durch ihre Welt gegangen – und so ist sie geblieben. [Tucholsky, Kurt: Die Karikatur Preußens. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1929]]
Zitationshilfe
„ahnungslos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ahnungslos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ahnen
ahndevoll
ahnden
ahistorisch
ahasverisch
ahnungsvoll
ahoi
aidsinfiziert
aidskrank
aidsverseucht