aktenkundig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungak-ten-kun-dig (computergeneriert)
WortzerlegungAktekundig
eWDG, 1967

Bedeutung

papierdeutsch durch Akten nachweisbar
Beispiele:
etw. aktenkundig belegen
es ist aktenkundig, dass ...

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) schuldig gemacht haben · Verbrechen begangen haben · dem Gericht (wohl)bekannt (sein) · ein (langes / umfangreiches / imposantes o.ä.) Vorstrafenregister haben · einschlägig bekannt (wegen ..., für ..., oder mit Kontextangabe, z.B. 'dem Gericht') · immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt gekommen · nicht zum ersten Mal (wegen eines Delikts) vor Gericht stehen  ●  (ein) alter Kunde  ugs., ironisch, fig. · (etwas / einiges) auf dem Kerbholz haben  ugs. · (etwas / so einiges) ausgefressen haben  ugs. · (schon so einige) Dinger gedreht haben  ugs. · (sich) (so) einiges geleistet haben  ugs. · aktenkundig  fachspr. · auf die schiefe Bahn geraten  ugs. · ↗gerichtsnotorisch (sein)  ugs. · kein unbeschriebenes Blatt (sein)  ugs. · mehrfach verurteilt  ugs. · ↗vorbestraft (sein)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
belegt · bezeugt · dokumentiert · erwiesen · ↗gewiss · nachgewiesen · ↗offiziell · ↗sicher · verbrieft · verbürgt  ●  aktenkundig  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betrugsfall Fall Gewalttäter Hooligan Straftat Straftäter Tat Vorfall Vorgang bereits bisher bislang erstmals geworden inzwischen längst nie sogar zuvor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aktenkundig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vier Mal war er in den zweieinhalb Jahren seines Lebens aktenkundig geworden.
Der Tagesspiegel, 01.12.2000
Und wie sie mit ihren Kritikern seit 25 Jahren umspringen, ist gleichfalls aktenkundig.
konkret, 1992
Und wie stand es mit dem Recht, abweichende Meinungen aktenkundig zu machen?
o. A.: Einhundertneunundneunzigster Tag. Freitag, 9. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10948
Damit nicht für die Übersetzer eine Schwierigkeit entsteht, würden Sie das Wort »aktenkundig« umschreiben?
o. A.: Einhundertfünfzigster Tag. Samstag, 8. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18773
Die Anordnung ist unter Angabe der maßgeblichen Gründe aktenkundig zu machen und auf höchstens einen Monat zu befristen.
o. A.: Gesetz über den Bundesgrenzschutz (Bundesgrenzschutzgesetz - BGSG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„aktenkundig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aktenkundig>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktenkrämer
Aktenkopie
Aktenkoffer
Aktenheftmaschine
Aktenführung
Aktenlage
Aktenmappe
aktenmäßig
Aktenmaterial
Aktennotiz