akustisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungakus-tisch
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›akustisch‹ als Erstglied: ↗Akustik
eWDG, 1967

Bedeutung

Schall-, klanglich
Beispiele:
akustische Versuche
die akustischen Verhältnisse in einem Konzertsaal
ein akustisches Signal
jmd. ist ein akustischer Typ (= er nimmt Gehörtes leichter auf als Gesehenes)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

akustisch · Akustik
akustisch Adj. ‘den Schall, das Gehör betreffend, klanglich’, entlehnt (1. Hälfte 18. Jh.) aus griech. akūstikós (ἀκουστικός) ‘zum Hören, zum Gehör gehörig, hörend’, einer Ableitung von griech. akū́ein (ἀκούειν) ‘hören’, dies wahrscheinlich verwandt mit dt.hören (s. d.). Akustik f. ‘Lehre vom Schall, von den Tönen’ (1. Hälfte 18. Jh.), nach griech. akūstikḗ (téchnē) (ἀκουστικὴ τέχνη). Die Bedeutung ‘Klangwirkung, Schallverhältnisse’ entwickelt sich im 19. Jh.

Thesaurus

Synonymgruppe
Schall... · akustisch · ↗phonetisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alarm Bass Belästigung Beweissicherung Einparkhilfe Entsprechung Gitarre Halluzination Instrument Raumüberwachung Reiz Schwingung Sensor Signal Signalgeber Spielform Täuschung Umweltverschmutzung Untermalung Wahrnehmung Warnsignal Wohnraumüberwachung elektrisch haptisch optisch rein taktil untermalen visuell Überwachung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›akustisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Akustisch gibt der Bau nichts her, weshalb elektronisch verstärkt werden muss.
Die Welt, 06.02.2001
Schließlich kommt heute kein Film mehr ohne akustische Nachbereitung aus.
Der Tagesspiegel, 22.05.2000
Den mittleren Teil des Satzes habe ich akustisch nicht verstanden.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 101
Auch im vorsprachlichen Alter gab es akustische Verbindungen zwischen Mutter und Kind.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 82
Ob es zur akustischen Äußerung kommt oder nicht, ist praktisch sehr wichtig, theoretisch völlig belanglos.
Voßler, Karl: Positivismus und Idealismus in der Sprachwissenschaft, Heidelberg: Winter 1904, S. 43
Zitationshilfe
„akustisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/akustisch>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akustiker
Akustik
Akupunkturpunkt
Akupunktur
akupunktieren
akusto-
Akustochemie
akut
Akut-Dienst
Akutbett