Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

allbekannt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung all-be-kannt
Wortzerlegung all bekannt
eWDG

Bedeutung

überall bekannt
Beispiele:
der allbekannte Bürgermeister
er war allbekannt und geehrt

Typische Verbindungen zu ›allbekannt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›allbekannt‹.

Verwendungsbeispiele für ›allbekannt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich waren auch viele andere kausale Zusammenhänge ähnlicher Art allbekannt. [Husserl, Edmund: Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie, Hamburg: Meiner 1996 [1936], S. 32]
Oft schien das Werk aus nicht viel mehr zu bestehen als aus einigen allbekannten Zitaten. [Der Tagesspiegel, 30.11.2003]
Wie steht es also mit der allbekannten, aber nirgends definierten Toleranz beiderseits des rechten Weges? [Die Zeit, 10.12.1982, Nr. 50]
Die Menschen und die Ereignisse, die er erlebte, waren allbekannt und stets dieselben. [Schelsky, Helmut: Die skeptische Generation, Düsseldorf: Diederichs 1957, S. 26]
Wer die Macht hat, hat die Hand auf dem Geld und verteilt oder entzieht es nach einem nirgends notierten, aber allbekannten Freund‑Feind‑Schlüssel. [Die Zeit, 27.09.2006, Nr. 45]
Zitationshilfe
„allbekannt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/allbekannt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
allbeherrschend
allaugenblicklich
allargando
allabends
allabendlich
allbeliebt
allbereits
allda
alldem
alldeutsch