alle
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungal-le (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

norddeutsch, mitteldeutsch, umgangssprachlich bezeichnet das Ende   aufgebraucht
Beispiele:
mein Geld, das Bier ist alle
es war damit plötzlich alle (= zu Ende)
ich bin ganz alle (= erschöpft) salopp
die Dummen werden nicht alle (= es gibt immer wieder Dumme) salopp

Thesaurus

Synonymgruppe
sämtliche  ●  die ganzen  ugs., regional
Assoziationen
  • jeder · ↗jedweder · ↗jeglicher  ●  ein jeder  geh.
  • all die · alle diese · diese ganzen  ●  die ganzen  regional
Antonyme
Synonymgruppe
allesamt · die Gesamtheit · ↗ganz · ↗jeder · ↗jedermann · ↗jedweder · ↗jeglicher · sämtliche  ●  Freund und Feind  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufgebraucht · ↗leer · nicht mehr da · zu Ende gegangen  ●  ↗aus  ugs. · es gibt kein (...) mehr  ugs. · es hat kein (...) mehr  ugs., süddt. · ↗gar (fränk., bair.)  ugs. · ist kein (...) mehr da  ugs. · nichts mehr da an  ugs. · zur Neige gegangen  geh.
Assoziationen
  • abgelaufen · beendet · es war einmal (und ist nicht mehr) · gelaufen · ↗gewesen · ↗herum · ↗passee · ↗passé · vergangen · ↗vorbei · vorbei (sein) mit · ↗vorüber  ●  tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · ↗dahin  geh. · rum  ugs. · ↗verflossen  ugs.
  • (restlos) ausverkauft · abverkauft · geräumt (Lager) · nicht länger im Angebot · nicht mehr am Lager (kaufm.) · nicht mehr am Markt (kaufm.) · nicht mehr erhältlich · nicht mehr vorrätig · nicht mehr zu haben · ↗vergriffen (Buch) · ↗weg
Synonymgruppe
abgeschlafft · keine Energie mehr haben · ↗kraftlos · ↗lasch · ↗matt · saft- und kraftlos · ↗schlaff · ↗schlapp  ●  (es .. einfach) nicht mehr gehen  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs. · ausgepowert  ugs. · ↗daneben  ugs. · ↗down  ugs., veraltend · duhne  ugs., rheinisch · fix und foxi  ugs., veraltet, scherzhaft · geschafft  ugs. · ↗groggy  ugs. · in den Seilen hängen  ugs. · ↗kaputt  ugs. · lurig  ugs., rheinisch · nüntig  ugs., vorarlbergerisch, schweiz., selten · ohne Saft und Kraft  ugs. · ↗platt  ugs.
Assoziationen
  • arbeitsunfähig (Arbeitsrecht) · erkrankt · gesundheitlich angegriffen · ↗kränklich · ↗leidend · nicht gesund · ↗siech (veraltet oder landschaftlich) · ↗verletzt  ●  ↗krank  Hauptform · außer Gefecht  ugs. · ↗malad  ugs., kölsch · ↗malade  ugs.
  • sehr müde  ●  ↗hundemüde  ugs. · ↗sterbensmüde  ugs. · ↗todmüde  ugs.
  • angegriffen · ↗angeschlagen · kränkelnd · ↗kränklich · ↗mitgenommen · nicht (gut) bei Kräften · ↗schwach · wackelig auf den Beinen
  • angeschlagen · nicht standfest · ↗taumelig · wackelig auf den Beinen · wacklig auf den Beinen  ●  angezählt  ugs.
  • (es) geht nicht mehr (weiter) · (es) ging nicht mehr (weiter) · (jemanden) verlassen die Kräfte · kann nicht mehr (weiter) · keine Kraft mehr haben · nichts geht mehr  ●  (jemandem) geht die Puste aus  ugs.
  • beinahe nicht mehr können · die letzten Reserven aufbrauchen · fast am Ende sein  ●  auf der letzten Rille fahren  ugs. · aus dem letzten Loch pfeifen  ugs. · bald nicht mehr können  ugs.
  • (seine) (physischen) Kräfte sind erschöpft · ↗(total) erledigt · (völlig) entkräftet · am Ende (seiner Kräfte) · kein bisschen Kraft mehr haben  ●  am Stock gehen  fig. · am Boden zerstört  ugs., fig. · auf dem Zahnfleisch gehen  ugs. · fertig mit der Welt  ugs. · fix und alle  ugs., salopp · ↗fix und fertig  ugs. · ↗halb tot (vor)  ugs. · nichts geht mehr  ugs.
  • am Ende · ausgelaugt · entkräftet · ↗erledigt · ↗erschöpft · ↗fertig · ↗hinüber · ↗kaputt · nicht mehr können · ↗zerschlagen  ●  (der) Akku ist leer  ugs., fig. · ↗(wie) erschlagen  ugs. · ↗(wie) gerädert  ugs. · fix und alle  ugs. · ↗fix und fertig  ugs. · kaputt wie ein Hund  ugs. · rien ne va plus  ugs. · ↗schachmatt  ugs., fig.
Synonymgruppe
Krethi und Plethi · alle Welt · egal wer · ↗jeder · jeder beliebige · jeder dahergelaufene · jeder x-beliebige · ↗jedermann · ↗sonst wer · wer auch immer · wer immer (...)  ●  Hinz und Kunz  ugs. · Jan und Jedermann  ugs.
Assoziationen
  • Durchschnittsbürger · ↗Durchschnittsmensch · gewöhnlicher Sterblicher  ●  (Person) von nebenan  variabel · Lieschen Müller  ugs. · ↗Normalo  ugs. · Normalsterblicher  ugs. · Otto Normalverbraucher  ugs. · ↗Stino  ugs.
  • (das) gemeine Volk · ↗(die) Allgemeinheit · (die) Menschen (in einem Gebiet) · (die) breite Masse  ●  ↗(die) Leute  ugs. · ↗alle  ugs. · man allgemein  ugs.
  • Leute wie du und ich · Menschen wie du und ich · einfache Leute · kleine Leute  ●  (der) Mann von der Straße  fig. · (der) kleine Mann  fig.
  • (das) gemeine Volk · (die) einfachen Leute  ●  ↗(die) Plebs (Antike)  geh.
  • (der) erstbeste · (der) erste der kommt · ein beliebiger · ein x-beliebiger · ↗irgendein · irgendein beliebiger · ↗irgendwer · jeder der will  ●  egal wer  ugs. · irgend so ein  ugs. · irgend so'n  ugs., salopp · irgendein dahergelaufener  ugs., abwertend · so ein dahergelaufener  ugs., abwertend · ↗sonst wer  ugs., abwertend
  • (ein) Unbekannter · (eine) unbekannte Person · irgendeiner · ↗irgendjemand · ↗irgendwer · ↗jemand  ●  ↗wer  ugs.
  • Plebs · ↗Sippschaft · niederes Volk  ●  White trash  engl. · ↗Abschaum  derb · Asis  derb · ↗Asoziale  derb · ↗Bagage  ugs. · ↗Bodensatz  ugs. · ↗Brut  derb · ↗Gelichter (lit.)  geh., veraltet · ↗Geschmeiß  geh. · ↗Gesindel  derb · ↗Gesocks  derb · Gschleaf  ugs., bair. · Gschwerl  ugs., bair. · Kanaken  derb · ↗Kroppzeug  derb, norddeutsch · ↗Lumpenpack  derb · ↗Mischpoke  derb · ↗Mob  derb · ↗Pack  derb · Paselacken  derb, ruhrdt. · ↗Pöbel  derb · Volks  ugs., regional
Synonymgruppe
(das) gemeine Volk · ↗(die) Allgemeinheit · (die) Menschen (in einem Gebiet) · (die) breite Masse  ●  ↗(die) Leute  ugs. · man allgemein  ugs.
Assoziationen
  • Durchschnittsbürger · ↗Durchschnittsmensch · gewöhnlicher Sterblicher  ●  (Person) von nebenan  variabel · Lieschen Müller  ugs. · ↗Normalo  ugs. · Normalsterblicher  ugs. · Otto Normalverbraucher  ugs. · ↗Stino  ugs.
  • Leute wie du und ich · Menschen wie du und ich · einfache Leute · kleine Leute  ●  (der) Mann von der Straße  fig. · (der) kleine Mann  fig.
  • Krethi und Plethi · ↗alle · alle Welt · egal wer · ↗jeder · jeder beliebige · jeder dahergelaufene · jeder x-beliebige · ↗jedermann · ↗sonst wer · wer auch immer · wer immer (...)  ●  Hinz und Kunz  ugs. · Jan und Jedermann  ugs.
  • alle · ↗allesamt · die Gesamtheit · ↗ganz · ↗jeder · ↗jedermann · ↗jedweder · ↗jeglicher · sämtliche  ●  Freund und Feind  ugs.
  • Du musst nicht alles glauben, was in den Zeitungen steht.  ugs. · Hör nicht auf das, was die Leute sagen.  ugs. · Vox populi, vox Rindvieh.  ugs.
  • schweigende Mehrheit
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

anderen angeht aufzählen bisherigen einig eint erdenkliche erfüllen freuen froh gemeinsam gleichzeitig glücklich halbe kennen kriegen lieben nett stammen stattfindenden stolz tot tragen umbringen vereint verrückt wissen zufrieden zusammenhat übrigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›alle‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich besuchte Friseurläden und ALLE wollten die Haare geschnitten bekommen.
Bild, 06.12.2001
Sie müssen ALLE Filme gucken, dürfen nur dann auch ihre Stimme abgeben.
Bild, 26.01.2005
Gleichzeitig besteht noch die Chance, ALLE Geiseln durch Verhandlungen und Zugeständnisse freizubekommen.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.2002
ALLE REGISTER werden bei den Europäischen Wochen in Passau gezogen.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1999
Es gab ALLE Sorten!
Der Tagesspiegel, 30.03.2003
Zitationshilfe
„alle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/alle#1>, abgerufen am 21.09.2017.

Weitere Informationen …

alle
GrammatikPronomen
Aussprache
Worttrennungal-le (computergeneriert)
Grundformall
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von all

Thesaurus

Synonymgruppe
sämtliche  ●  die ganzen  ugs., regional
Assoziationen
  • jeder · ↗jedweder · ↗jeglicher  ●  ein jeder  geh.
  • all die · alle diese · diese ganzen  ●  die ganzen  regional
Antonyme
Synonymgruppe
allesamt · die Gesamtheit · ↗ganz · ↗jeder · ↗jedermann · ↗jedweder · ↗jeglicher · sämtliche  ●  Freund und Feind  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufgebraucht · ↗leer · nicht mehr da · zu Ende gegangen  ●  ↗aus  ugs. · es gibt kein (...) mehr  ugs. · es hat kein (...) mehr  ugs., süddt. · ↗gar (fränk., bair.)  ugs. · ist kein (...) mehr da  ugs. · nichts mehr da an  ugs. · zur Neige gegangen  geh.
Assoziationen
  • abgelaufen · beendet · es war einmal (und ist nicht mehr) · gelaufen · ↗gewesen · ↗herum · ↗passee · ↗passé · vergangen · ↗vorbei · vorbei (sein) mit · ↗vorüber  ●  tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · ↗dahin  geh. · rum  ugs. · ↗verflossen  ugs.
  • (restlos) ausverkauft · abverkauft · geräumt (Lager) · nicht länger im Angebot · nicht mehr am Lager (kaufm.) · nicht mehr am Markt (kaufm.) · nicht mehr erhältlich · nicht mehr vorrätig · nicht mehr zu haben · ↗vergriffen (Buch) · ↗weg
Synonymgruppe
abgeschlafft · keine Energie mehr haben · ↗kraftlos · ↗lasch · ↗matt · saft- und kraftlos · ↗schlaff · ↗schlapp  ●  (es .. einfach) nicht mehr gehen  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs. · ausgepowert  ugs. · ↗daneben  ugs. · ↗down  ugs., veraltend · duhne  ugs., rheinisch · fix und foxi  ugs., veraltet, scherzhaft · geschafft  ugs. · ↗groggy  ugs. · in den Seilen hängen  ugs. · ↗kaputt  ugs. · lurig  ugs., rheinisch · nüntig  ugs., vorarlbergerisch, schweiz., selten · ohne Saft und Kraft  ugs. · ↗platt  ugs.
Assoziationen
  • arbeitsunfähig (Arbeitsrecht) · erkrankt · gesundheitlich angegriffen · ↗kränklich · ↗leidend · nicht gesund · ↗siech (veraltet oder landschaftlich) · ↗verletzt  ●  ↗krank  Hauptform · außer Gefecht  ugs. · ↗malad  ugs., kölsch · ↗malade  ugs.
  • sehr müde  ●  ↗hundemüde  ugs. · ↗sterbensmüde  ugs. · ↗todmüde  ugs.
  • angegriffen · ↗angeschlagen · kränkelnd · ↗kränklich · ↗mitgenommen · nicht (gut) bei Kräften · ↗schwach · wackelig auf den Beinen
  • angeschlagen · nicht standfest · ↗taumelig · wackelig auf den Beinen · wacklig auf den Beinen  ●  angezählt  ugs.
  • (es) geht nicht mehr (weiter) · (es) ging nicht mehr (weiter) · (jemanden) verlassen die Kräfte · kann nicht mehr (weiter) · keine Kraft mehr haben · nichts geht mehr  ●  (jemandem) geht die Puste aus  ugs.
  • beinahe nicht mehr können · die letzten Reserven aufbrauchen · fast am Ende sein  ●  auf der letzten Rille fahren  ugs. · aus dem letzten Loch pfeifen  ugs. · bald nicht mehr können  ugs.
  • (seine) (physischen) Kräfte sind erschöpft · ↗(total) erledigt · (völlig) entkräftet · am Ende (seiner Kräfte) · kein bisschen Kraft mehr haben  ●  am Stock gehen  fig. · am Boden zerstört  ugs., fig. · auf dem Zahnfleisch gehen  ugs. · fertig mit der Welt  ugs. · fix und alle  ugs., salopp · ↗fix und fertig  ugs. · ↗halb tot (vor)  ugs. · nichts geht mehr  ugs.
  • am Ende · ausgelaugt · entkräftet · ↗erledigt · ↗erschöpft · ↗fertig · ↗hinüber · ↗kaputt · nicht mehr können · ↗zerschlagen  ●  (der) Akku ist leer  ugs., fig. · ↗(wie) erschlagen  ugs. · ↗(wie) gerädert  ugs. · fix und alle  ugs. · ↗fix und fertig  ugs. · kaputt wie ein Hund  ugs. · rien ne va plus  ugs. · ↗schachmatt  ugs., fig.
Synonymgruppe
Krethi und Plethi · alle Welt · egal wer · ↗jeder · jeder beliebige · jeder dahergelaufene · jeder x-beliebige · ↗jedermann · ↗sonst wer · wer auch immer · wer immer (...)  ●  Hinz und Kunz  ugs. · Jan und Jedermann  ugs.
Assoziationen
  • Durchschnittsbürger · ↗Durchschnittsmensch · gewöhnlicher Sterblicher  ●  (Person) von nebenan  variabel · Lieschen Müller  ugs. · ↗Normalo  ugs. · Normalsterblicher  ugs. · Otto Normalverbraucher  ugs. · ↗Stino  ugs.
  • (das) gemeine Volk · ↗(die) Allgemeinheit · (die) Menschen (in einem Gebiet) · (die) breite Masse  ●  ↗(die) Leute  ugs. · ↗alle  ugs. · man allgemein  ugs.
  • Leute wie du und ich · Menschen wie du und ich · einfache Leute · kleine Leute  ●  (der) Mann von der Straße  fig. · (der) kleine Mann  fig.
  • (das) gemeine Volk · (die) einfachen Leute  ●  ↗(die) Plebs (Antike)  geh.
  • (der) erstbeste · (der) erste der kommt · ein beliebiger · ein x-beliebiger · ↗irgendein · irgendein beliebiger · ↗irgendwer · jeder der will  ●  egal wer  ugs. · irgend so ein  ugs. · irgend so'n  ugs., salopp · irgendein dahergelaufener  ugs., abwertend · so ein dahergelaufener  ugs., abwertend · ↗sonst wer  ugs., abwertend
  • (ein) Unbekannter · (eine) unbekannte Person · irgendeiner · ↗irgendjemand · ↗irgendwer · ↗jemand  ●  ↗wer  ugs.
  • Plebs · ↗Sippschaft · niederes Volk  ●  White trash  engl. · ↗Abschaum  derb · Asis  derb · ↗Asoziale  derb · ↗Bagage  ugs. · ↗Bodensatz  ugs. · ↗Brut  derb · ↗Gelichter (lit.)  geh., veraltet · ↗Geschmeiß  geh. · ↗Gesindel  derb · ↗Gesocks  derb · Gschleaf  ugs., bair. · Gschwerl  ugs., bair. · Kanaken  derb · ↗Kroppzeug  derb, norddeutsch · ↗Lumpenpack  derb · ↗Mischpoke  derb · ↗Mob  derb · ↗Pack  derb · Paselacken  derb, ruhrdt. · ↗Pöbel  derb · Volks  ugs., regional
Synonymgruppe
(das) gemeine Volk · ↗(die) Allgemeinheit · (die) Menschen (in einem Gebiet) · (die) breite Masse  ●  ↗(die) Leute  ugs. · man allgemein  ugs.
Assoziationen
  • Durchschnittsbürger · ↗Durchschnittsmensch · gewöhnlicher Sterblicher  ●  (Person) von nebenan  variabel · Lieschen Müller  ugs. · ↗Normalo  ugs. · Normalsterblicher  ugs. · Otto Normalverbraucher  ugs. · ↗Stino  ugs.
  • Leute wie du und ich · Menschen wie du und ich · einfache Leute · kleine Leute  ●  (der) Mann von der Straße  fig. · (der) kleine Mann  fig.
  • Krethi und Plethi · ↗alle · alle Welt · egal wer · ↗jeder · jeder beliebige · jeder dahergelaufene · jeder x-beliebige · ↗jedermann · ↗sonst wer · wer auch immer · wer immer (...)  ●  Hinz und Kunz  ugs. · Jan und Jedermann  ugs.
  • alle · ↗allesamt · die Gesamtheit · ↗ganz · ↗jeder · ↗jedermann · ↗jedweder · ↗jeglicher · sämtliche  ●  Freund und Feind  ugs.
  • Du musst nicht alles glauben, was in den Zeitungen steht.  ugs. · Hör nicht auf das, was die Leute sagen.  ugs. · Vox populi, vox Rindvieh.  ugs.
  • schweigende Mehrheit
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

anderen angeht aufzählen bisherigen einig eint erdenkliche erfüllen freuen froh gemeinsam gleichzeitig glücklich halbe kennen kriegen lieben nett stammen stattfindenden stolz tot tragen umbringen vereint verrückt wissen zufrieden zusammenhat übrigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›alle‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich besuchte Friseurläden und ALLE wollten die Haare geschnitten bekommen.
Bild, 06.12.2001
Sie müssen ALLE Filme gucken, dürfen nur dann auch ihre Stimme abgeben.
Bild, 26.01.2005
Gleichzeitig besteht noch die Chance, ALLE Geiseln durch Verhandlungen und Zugeständnisse freizubekommen.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.2002
ALLE REGISTER werden bei den Europäischen Wochen in Passau gezogen.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1999
Es gab ALLE Sorten!
Der Tagesspiegel, 30.03.2003
Zitationshilfe
„alle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/alle#2>, abgerufen am 21.09.2017.

Weitere Informationen …