allweil

Grammatik Adverb
Nebenformen allweile · Adverb
Nebenformen alleweil · Adverb
Nebenformen alleweile · Adverb
Worttrennung all-weil ● all-wei-le ● al-le-weil ● al-le-wei-le
Wortzerlegung allWeile
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch immer
Beispiel:
allweil fidel, lustig

Thesaurus

Synonymgruppe
allzeit · ↗fortwährend · immer nur · immer und ewig · ↗immerdar · ↗immerwährend · in Zeit und Ewigkeit · ↗konstant · ↗kontinuierlich · ↗persistent · ↗stetig · ↗stets · stets und ständig · ↗ständig  ●  alleweil  süddt. · allweil  süddt. · ↗immer  Hauptform · ↗perpetuell  geh. · perpetuierlich  geh.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft  Hauptform
Assoziationen
Zitationshilfe
„allweil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/allweil>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
alleweil
allewege
Alleswisserei
Alleswisser
Alleskönner
allez
allezeit
allfällig
Allgegenwart
allgegenwärtig