also

Grammatik Konjunktion
Aussprache 
Worttrennung al-so

Bedeutungsübersicht+

  1. bezeichnet die Folgerung
    1. 1. folglich, demnach
    2. 2. [umgangssprachlich] ...
    3. 3. [umgangssprachlich] ...
eWDG

Bedeutung

bezeichnet die Folgerung
1.
folglich, demnach
Beispiele:
es ist schon 8 Uhr, also müssen wir eilen
Man muß also ... feststellen, wer die rechte Mutter des Kindes ist [ BrechtKalendergeschichten]
abgeschwächt; fasst etw. Vorhergegangenes zusammen   nach dem, was ich verstanden habe
Beispiele:
zwischen 9 und 10 Uhr soll ich also kommen?
das ist also schon fertig?
Also für so etwas halten Sie mich [ G. Hauptm.PippaIII]
nimmt etw. Vorhergegangenes wieder auf
Beispiel:
ein Streit entbrannte um die Feststelltaste, eine Taste also, die die wenigsten Benutzer jemals verwendet haben
2.
umgangssprachlich
a)
dient als Einleitung einer Zustimmung
Beispiele:
also gut!
also los!
b)
dient als Einleitung der Bestätigung einer Vermutung
Beispiel:
also doch (hat er es getan)!
c)
dient als Einleitung einer Aufforderung
Beispiel:
also, gehen wir!
d)
dient als Einleitung einer Androhung
Beispiel:
also, mein Freund, wenn du dich verspätest! (= ich sage dir, mein Freund, wenn du dich verspätest!)
e)
dient als Einleitung einer Entscheidungsfrage
Beispiel:
welches Buch willst du haben? Also?
3.
umgangssprachlich
Beispiel:
na also! (= da siehst du’s!)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

also Adv. Konj. ‘so, auf diese Weise’ und ‘folglich, infolgedessen’, ahd. alsō̌ (9. Jh.), mhd. alsō, eigentlich ‘ganz so’, ist zusammengesetzt aus verstärkendem ahd. al ‘ganz’ (s. ↗all) und (s. ↗so); vgl. entsprechend gebildetes mnd. alsō, mnl. also, aengl. eallswā.

Typische Verbindungen zu ›also‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›also‹.

Zitationshilfe
„also“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/also#1>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

also

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung al-so
Wortbildung  mit ›also‹ als Erstglied: ↗alsobald · ↗alsogleich
eWDG

Bedeutung

veraltet so
Beispiele:
Der also Befragte erklärte sich sofort bereit [ Anzengr.4,25]
Also sprach Zarathustra [ NietzscheZarathustraTitel]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

also Adv. Konj. ‘so, auf diese Weise’ und ‘folglich, infolgedessen’, ahd. alsō̌ (9. Jh.), mhd. alsō, eigentlich ‘ganz so’, ist zusammengesetzt aus verstärkendem ahd. al ‘ganz’ (s. ↗all) und (s. ↗so); vgl. entsprechend gebildetes mnd. alsō, mnl. also, aengl. eallswā.

Typische Verbindungen zu ›also‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›also‹.

Zitationshilfe
„also“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/also#2>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
alsgemach
alsfort
alsdann
alsbaldig
alsbald
alsobald
alsogleich
Alster
Alsterwasser
alt