altadlig

GrammatikAdjektiv
Nebenform altadelig · Adjektiv
Aussprache
Worttrennungalt-ad-lig ● alt-ade-lig
Wortzerlegungaltadlig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus altem Adel stammend

Typische Verbindungen zu ›altadlig‹, ›altadelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geschlecht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›altadlig‹.

Verwendungsbeispiele für ›altadlig‹, ›altadelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Angehöriger des altadligen Geschlechtes der Buzygen war Perikles etwa um 495 geboren.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3751
In Rom heißt der Meisterregisseur Luchino Visconti, aus altadligem Geschlecht; er fing als Rennpferdezüchter an, ehe es ihn reizte, sich an Menschen zu versuchen.
Die Zeit, 22.05.1959, Nr. 21
Hans Castorp war verblüfft über diese Redeweise einer altadligen Dame.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 204
Unten im Schiffsrestaurant saßen drei Österreicher; offenbar waren es altadlige Herren, einer hatte eine ganz abregierte Stimme.
Tucholsky, Kurt: Schloß Gripsholm. In: ders., Werke und Briefe, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1931], S. 2998
Zitationshilfe
„altadlig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/altadlig>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
altadelig
Alta Moda
Alt
Alsterwasser
Alster
altägyptisch
Altaktie
Altaktionär
Altan
Altane