alteingesessen

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung alt-ein-ge-ses-sen
formal verwandt mit einsitzen
eWDG

Bedeutung

seit langem ansässig
Beispiele:
alteingesessene Familien, Bürger
ein alteingesessenes Handelshaus

Thesaurus

Synonymgruppe
alteingesessen · ↗bodenständig · ↗eingeboren · ↗einheimisch · ↗endemisch · seit langem ansässig · ureingesessen  ●  ↗hiesig  süddt. · ↗autochthon  fachspr. · ↗indigen  fachspr.
Assoziationen
Antonyme
  • zugezogen

Typische Verbindungen zu ›alteingesessen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›alteingesessen‹.

Verwendungsbeispiele für ›alteingesessen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den alteingesessenen Herstellern darf man vor allem bei den Objektiven Kompetenz unterstellen.
Die Welt, 22.12.2003
Besonders gern verbündet er sich dazu mit den schlauen Töchtern alteingesessener Herren.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.2003
Meine Frau ist eine geborene Curti, also aus einem alteingesessenen Stadtbürgergeschlecht.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 82
Er nutzte dann seine Erfolge aus, um seinen Chaldäern auf Kosten der alteingesessenen Babylonier beträchtliche Ländereien zukommen zu lassen.
Soden, Wolfram von: Der Nahe Osten im Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22428
Lyra war Sproß einer im Raum von Osnabrück alteingesessenen Bauernfamilie.
Stephenson, Kurt: Lyra. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 35769
Zitationshilfe
„alteingesessen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/alteingesessen>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
alteingeführt
Alteigentümer
altehrwürdig
Alte Welt
alte Kamelle
alteingewurzelt
Alteisen
älteln
Altenarbeit
Altenbetreuung