altersweise

GrammatikAdjektiv
Worttrennungal-ters-wei-se (computergeneriert)
WortzerlegungAlterweise

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgeklärtheit Gelassenheit fast mild

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›altersweise‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eher altersweise fand er das bestätigt, was er immer wieder prophezeit hatte.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.1999
Das klingt fast schon altersweise, dabei steht sie mitten im Leben, wirkt jung, schön, begehrenswert.
Die Zeit, 23.07.2012, Nr. 30
Mit altersweiser Gelassenheit beantwortete er immer wieder neu dieselben alten Fragen.
Der Tagesspiegel, 04.09.1996
Irgendwann ist "Pepe" Boenisch, von dem alle sagten, er verspeise schon zum Frühstück zwei Kommunisten, altersweise geworden.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.2001
Er tut das mit Charme und einer talmudischen, unendlich altersweisen Verschmitztheit.
Die Welt, 13.11.2004
Zitationshilfe
„altersweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/altersweise>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altersvorsorge
Altersverteilung
Altersversorgung
Altersversicherung
Altersunterschied
Altersweisheit
Alterswerk
Alterszuschlag
Altertum
Altertümelei