Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

amortisieren

Grammatik Verb · amortisiert, amortisierte, hat amortisiert
Aussprache 
Worttrennung amor-ti-sie-ren
Wortbildung  mit ›amortisieren‹ als Erstglied: amortisierbar
Herkunft zu admortizaremlat ‘absterben, tilgen, auslöschen, eine Schuld abtragen’

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Kaufmannssprache] eine Schuld in Raten tilgen
  2. 2. [Marxismus] den Verschleiß der Grundmittel in der Produktion abschreiben
eWDG

Bedeutungen

1.
Kaufmannssprache eine Schuld in Raten tilgen
Beispiel:
eine Hypothek, ein Darlehen amortisieren
2.
Marxismus den Verschleiß der Grundmittel in der Produktion abschreiben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

amortisieren · Amortisation
amortisieren Vb. im Rechtswesen ‘eine Urkunde vernichten, ein Recht außer Kraft setzen’, entlehnt (18. Jh.) aus mlat. admortizare ‘er-, absterben, tilgen, auslöschen, eine Schuld abtragen’; in der Finanzwirtschaft ‘Schulden allmählich (nach festgelegtem Plan) tilgen’ (18. Jh.), auch ‘die Anschaffungskosten wieder einbringen’ (20. Jh.), entlehnt aus frz. amortir ‘töten, schwächen, dämpfen, (Schulden) abtragen’, daher anfangs auch ohne Endungserweiterung amortieren, das jedoch bald durch (rechtssprachlich gestütztes) amortisieren verdrängt wird. Afrz. amortir ‘töten, in tote Hand geben’ (dazu s. unten) beruht auf vlat. *admortīre ‘ertöten, abtöten’, das wie mlat. admortizare zu vlat. mortus (lat. mortuus) ‘tot’, vgl. lat. morī ‘sterben’, gebildet ist. amortieren, amortisieren steht zunächst für ‘einen Wechsel, Schuldschein für ungültig erklären’, die oben angeführte kaufmännische Bedeutung wird Mitte des 19. Jhs. geläufig; die sozialistische Wirtschaft versteht darunter ‘den Verschleiß der Grundmittel in der Produktion abschreiben’ (Mitte 20. Jh.). – Amortisation f. ‘Nichtigkeitserklärung einer (Schuld)urkunde’ (1. Hälfte 18. Jh.), ‘Tilgung einer Schuld in Raten, Abschreibung’ (um 1800), ‘Deckung der Anschaffungskosten aus dem erwirtschafteten Ertrag’ (20. Jh.), in der sozialistischen Wirtschaft ‘Abschreibung des Verschleißes, dem die Grundmittel in der Produktion ausgesetzt sind’ (Mitte 20. Jh.). Daneben im 19. Jh. in den entsprechenden Verwendungsweisen auch Amortissement. Entlehnt aus mlat. admortizatio (Genitiv admortizationis) ‘Absterbung, Tilgung’ bzw. frz. amortissement ‘Schuldentilgung, Abschreibung’. Voraufgehendes afrz. amortissement bezeichnet wie mlat. admortizatio vor allem das ‘Veräußern weltlicher Güter an die Kirche, an die tote Hand (manus mortua)’, da der Besitz durch die Überführung in das Eigentum der Kirche der Welt abstirbt. Vom 13. Jh. an haben sich zuerst die Städte, ein Jh. später auch die Territorien gegen das Anwachsen des Kirchengutes durch Amortisationsgesetze (leges de non amortizando) gewehrt. Der kirchenrechtliche Begriff Amortisation ist zuerst 1717, Amortisationsgesetz Mitte des 18. Jhs. belegt.

Thesaurus

Synonymgruppe
wieder eingebracht werden · wieder eingefahren werden (Investitionskosten) · wieder eingespielt werden · wieder hereingeholt werden · wieder hereinkommen  ●  (sich) amortisieren  geh., Hauptform · (sich) rechnen  ugs. · wieder reinkommen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›amortisieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›amortisieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›amortisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis dahin hat sich der Kauf des recht günstigen Buches längst amortisiert. [Die Zeit, 16.08.1996, Nr. 34]
Rund 75000 Euro koste das Gerät, spätestens nach zwei Jahren habe es sich amortisiert. [Die Zeit, 21.04.2008, Nr. 16]
Denn amortisiert hat sich die Anlage erst nach 111 Jahren. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2001]
Im besten Fall hat sich die Anlage nach 15 Jahren vollständig amortisiert. [Bild, 18.03.1999]
Und die dürften sich nach etwa anderthalb Jahren schon amortisiert haben. [Der Tagesspiegel, 05.02.2002]
Zitationshilfe
„amortisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/amortisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
amortisierbar
amorph
amoroso
amoralistisch
amoralisch
amourös
amphi-
amphibisch
amphibolisch
amphipneustisch