amourös

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung amou-rös
Herkunft Französisch
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend Liebes-
Beispiele:
ein amouröses Abenteuer
eine amouröse Geschichte

Thesaurus

Synonymgruppe
Liebes... · amourös · eine Liebschaft betreffend · von einer Liebesbeziehung handelnd

Typische Verbindungen zu ›amourös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›amourös‹.

Verwendungsbeispiele für ›amourös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch während sich die Herren vermutlich noch häufiger amourös verjüngen werden, haben es die Damen weniger kommod.
Die Zeit, 11.02.2008, Nr. 06
Sie verrät allerdings nicht, dass auch sie ein amouröses Treffen vereinbart hat.
Fath, Rolf: Rollen - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 2081
Stets von schönen Frauen umgeben, nährte er Gerüchte über zahlreiche amouröse Liaisons.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2000
Bei jeder besseren amourösen Angelegenheit sollten Anfang und Ende überhaupt nicht so scharf umrissen sein.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Von Paul zu Pedro. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 10969
Die ganze Vergangenheit schien eine einzige Folterung der widerspenstigsten Körper auf dem amourösen Bette gewesen zu sein.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 338
Zitationshilfe
„amourös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/amour%C3%B6s>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amouren
Amour fou
amortisieren
amortisierbar
Amortisationshypothek
Ampel
Ampelanlage
Ampelfrau
Ampelkarte
Ampelkoalition