amten

GrammatikVerb · amtete, hat geamtet
Worttrennungam-ten (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend, süddeutsch, schweizerisch
Synonym zu amtieren

Thesaurus

Synonymgruppe
amtieren · ein Amt bekleiden · ein Amt innehaben  ●  amten  schweiz.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wird auf kollegialer Basis amten und seine Beschlüsse einstimmig fassen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Als neuer Volkswirtschaftsminister amtet nun wiederum ein Mann der Wirtschaft.
Die Zeit, 01.11.2010, Nr. 44
Trotzdem amteten die Kirchenvögte noch nicht kraft königlichen oder eigenen Rechtes, sondern im Auftrag des Bischofs oder Abtes.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 4177
Die Rede kam auf den Beruf der jungen Leute, beide amteten als Staatsanwalt.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.2003
Zur Zeit meines Eintritts amtete als Rektor der Altphilologe Otto Ribbeck.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„amten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/amten>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amt
Amselweibchen
Amselschlag
Amselruf
Amselpfiff
Ämterhäufung
Ämterjagd
Ämterlaufbahn
Ämterpatronage
Amtfrau