anakreontisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ana-kre-on-tisch
Grundform Anakreontik
Wortbildung  mit ›anakreontisch‹ als Erstglied: ↗Anakreontik

Typische Verbindungen zu ›anakreontisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anakreontisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›anakreontisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Werken sind die Lieder leichteren Stils; ihre Texte stammen aus der spielerischen, anakreontischen Liebesdichtung und der traditionellen Schäferpoesie.
Arnold, Denis: Gabrieli (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 27306
Dann greift der Schäfer wieder zur Hirtenflöte und schreibt, sofern es ein Germanistikstudium war, was er aufgab, seiner Liebsten ein anakreontisches Gedicht.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.1997
In den fünf Trinkliedern nach anakreontischen Gedichten von Eduard Mörike (1988) liegt der Rebensaft oft dickflüssig auf der Zunge.
Die Welt, 16.11.2000
Auch die anakreontischen Oden des Sophronius von Jerusalem († 638) gehören dieser Gattung an.
Mohrmann, Chr.: Altchristliche Dichtung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 6135
Zitationshilfe
„anakreontisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anakreontisch>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anakreontiker
Anakreontik
Anakonda
anakoluthisch
Anakoluth
Anakusis
anal
Analcim
Analekten
Analeptikum